Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

College-Sensation: Um diesem Quarterback reisst sich bald die NFL

Tua Tagovailoa: Vom Nobody zum Quarterback-Wunschtraum

Die Alabama Crimson Tide eilen derzeit von Sieg zu Sieg im College Football. Das noch ungeschlagene Team gilt als Topfavorit auf eine weitere nationale Meisterschaft. Hauptgrund dafür ist Quarterback Tua Tagovailoa, den vor einem Jahr noch kaum jemand kannte; den jetzt aber jeder kennen sollte.

Wie so oft seit Einführung des College Football Playoffs standen die Alabama Crimson Tide Anfang 2018 im National Championship Game. Zuvor hatten sie im Halbfinale erfolgreich Revanche an den Clemson Tigers genommen, denen sie ein Jahr vorher im Endspiel unterlagen – auf schockierende Weise in den Schlusssekunden.

2018 trat ‚Bama dann gegen den SEC-Champion Georgia Bulldogs an. Das Spiel am 8. Januar im Georgia Dome verlief zunächst ganz nach dem Geschmack der ‚Dawgs: Zur Pause hieß es 13:0 und Alabamas Offense um den 2016er All-American-Freshman-QB Jalen Hurts kam nicht in Tritt.

Was also tun? Für den wohl besten Head Coach im College Football gab es nur eine – radikale – Lösung: Er nahm seinen Quarterback in der Halbzeit des Endspiels raus und brachte zur Pause den unerfahrenen und weitestgehend unbekannten Freshman Tua Tagovailoa aus Hawaii. Der hatte in der Saison zuvor nur sporadisch und in Blowouts Einsatzzeit gesehen. Entsprechend perplex waren alle Beobachter im Mercdes-Benz Stadium von Atlanta.

Was hatte sich Saban mit dieser Maßnahme nur gedacht?

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!