Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Finnisches Powerpaket kehrt zu den Griffins zurück

Der finnische Defensive Line Spieler Aatu Suhonen,

kehrt für sein zweites Jahr im Griffins Trikot in die Hansestadt zurück. Mit 12 tackles for loss erreichte Suhonen im letzten Jahr den teaminternen Spitzenwert. Zudem konnte er 3 Sacks, 32 Tackles und sogar eine Interception verbuchen. Gerade letzteres ein eher ungewöhnliches Erfolgserlebnis für einen Spieler der „D-Line“. 2019 hat Suhonen sogar noch mehr vor.

Der Defensespezialist, der sowohl in der Saisonvorbereitung durch eine Muskelverletzung bzw. zur Mitte der Saison durch eine Fleischwunde mehrere Woche pausieren musste, hat bereits jetzt hoch motiviert mit der Vorbereitung auf das nächste Spieljahr begonnen und freut sich auf ein hoffentlich verletzungsfreies Jahr.

Der 114 kg schwere Finne, der zuvor mehre Jahre in der höchsten Spielklasse seines Heimatlandes Finnland in der Maple League aktiv war und dort sogar einmal bis ins Endspiel vordringen konnte, glänzt vor allem durch seine gute Technik und taktisch disziplinierte Spielweise.

Sportdirektor Ronny Schmidt: „Wir haben uns u.a. dazu entschieden Aatu wiederzuholen, da er auf allen 4 Defensive Line Positionen einsetzbar ist und uns in der Rotation so viele Möglichkeiten eröffnet. Zudem passt er von der Einstellung her auch sehr gut in unsere Mannschaft.“

Die Griffins Nation freut sich also auf ein zweites Jahr mit Aatu Suhonen – „Tervetuloa Attu“ !

Griffins testen gegen die Monarchs

Bereits 2016 gab es einmal das Duell zwischen den Griffins und den Monarchs. An der Rangfolge der Teams hat sich seitdem wenig geändert. Die Königlichen sind nach wie vor das beste Team des Ostens der Republik, die Greifen das Drittbeste. Nur die Ligenzugehörigkeit der Rostocker hat sich geändert, denn die Griffins stiegen nach der „perfect season“ 2016 in die GFL 2 auf.

Im April 2016, zahlreiche und lautstarke GrifFANS waren angereist, lieferten die Greifen ein starkes Spiel und verlangtem dem Gegner einiges ab. So war es das an der Ostsee immer noch beliebte Duo Cresap / Barber, welches sogar den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielen konnte. Erst in der zweiten Halbzeit schlichen sich einige Fehler ein und am Ende stand es 10:33 aus Greifen-Sicht. Die Dresdner werden den Kontrahenten schon allein deshalb nicht unterschätzen, haben sich die Griffins seitdem doch stabilisiert und sogar verbessert.

Beide Teams vereint einiges. Griffins Headcoach Chris Kuhfeldt ist in Dresden kein Unbekannter. Als aktiver Spieler lief er zuletzt 2007 für die Monarchs auf und so ist der Kontakt über die Jahre nie abgebrochen. Auch die Manager beider Vereine stehen häufiger in Kontakt und beide Teams tragen ein Spiel der Saison im jeweils größten Stadion der Stadt aus.

Teammanager Putzier: „Wir freuen uns über die Einladung aus Dresden, für unsere Jungs ist es eine Belohnung für die letzte Saison und pure Motivation für 2019“ und auch Griffins Headcoach Kuhfeldt gibt sich kämpferisch: „Wir wollen schauen, ob wir in der frühen Phase der Saison mit diesem tollen Team mithalten können und hoffen, dass sie uns 3 Wochen vor Saisonbeginn noch den ein oder anderen Fehler aufzeigen können. Aber natürlich machen wir die weite Reise nicht, um dort zu verlieren….“ verrät Kuhfeldt mit einem Augenzwinkern.

Gespielt wird übrigens am 13.04.2019 um 15 Uhr im Heinz-Steyer-Stadion. Go Griffins, go GrifFANS !!!

Neue Rostocker Wohnungsgenossenschaft e.G. verlängert Griffins Partnerschaft

Bei den Griffins exclusiv aus dem Bereich der Rostocker Wohnungsunternehmen hat sich die Neue Rostocker Wohnungsgenossenschaft e.G. seit 2013 zu einem zuverlässigen Partner und PLATINsponsor entwickelt. Das freut die Griffins außerordentlich.

Mitglieds- und Mieternähe, Verständnis, soziale Betreuung und Engagement in den Wohngebieten im Nordwesten und -osten der Hansestadt zählen zu den Selbstverständlichkeiten der Arbeit von Vorstand und Verwaltungspersonal. Modernisierungen nach Maß und Wohnungszuschnittsänderungen nach persönlichen Vorstellungen führen zu mehr Individualität in der „Platte“ und finden bei den Bewohnern großen Anklang. Komplexsanierung, Wohnumfeldgestaltung und Schaffung von PKW-Stellplätzen, stehen ebenfalls ganz oben auf der Liste zur der Erhöhung der Attraktivität des Wohnens.

Nun konnte Teammanager Putzier erneut mit Vorstand Daniel Hacker einen Vertrag für die neue Saison zeichnen. Herr Hacker dazu: „Auch wir freuen uns außerordentlich, ein langjähriges Mitglied der Griffins Familie zu sein! Die Greifen sind mit uns und den anderen Sponsoren als Partner einen fantastischen Weg in den letzten Jahren gegangen. Die Atmosphäre im Verein und im Stadion passt super zu uns und unserer Strategie. Auch unsere Mitglieder freuen sich jedes Jahr schon auf den Neue Rostocker Gameday, der wieder stattfinden wird. Wir sagen heute einfach – GO Griffins!“

Quelle/Fotos: © Rostock Griffins – Jens Putzier

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!