Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

1.000 Euro für den guten Zweck

Das letzte Heimspiel der Bad Homburg Sentinels am 31. August war nicht nur sportlich ein voller Erfolg. Der Spieltag unter dem Motto „Mustache-Gameday“ sorgt am Ende für eine Spendensumme von 1.000 Euro für die „Schnelle Hilfe in Not“. Das Geld kommt zur Hälfte von den Sentinels und die Spielbank Bad Homburg trägt den zweiten Teil der Gesamtsumme bei.

Für jeden Besucher mit Schnurrbart im Sportzentrum Nordwest wurde ein Euro gespendet werden, der der gemeinnützigen Organisation aus Bad Homburg zu Gute kommt. Am Ende kamen im Stadion selbst ein Betrag von rund 250 Euro zusammen, den der Verein auf 500 Euro aufrundete – die Spielbank zog nach, so dass man Ende auf eine stolze Spende von 1.000 Euro kommt. „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Spielbank und das so viele Menschen an diesem Tag mitgemacht haben. Für uns war es von Anfang an wichtig, etwas zurückzugeben an die Stadt bzw. an die Organisationen hier im Umkreis. Bei der schnellen Hilfe in Not ist das Geld sicherlich gut angelegt. Wir freuen uns auf die Übergabe, die demnächst stattfindet.“ , kommentiert Maximilian Schwarz die Spendenaktion.

Mehr Informationen finden Sie unter www.schnelle-hilfe-in-not.de

Quelle/Foto: © Bad Homburg Sentinels – Rainer Topf

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!