Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Sonntag Start in die Rückrunde

Nach mit 3 Siegen und 2 Niederlagen abgeschlossener Vorrunde starteten die Luzern Lions am Sonntag in die Rückrunde mit dem Auswärtsspiel gegen die Jets in Biel. Im Hinspiel war es mit 33:13 eine klare Affiche zugunsten der Lions. Diese wollten den Aufwärtstrend nach dem Fribourg-Spiel bestätigen, und sich die Chancen auf die Finalteilnahme weiterhin aufrechterhalten.

Der Start der Lions-Offense gelang: nur wenige Plays nach Kickoff warf Quarterback Luca Kneubühler einen weiten Pa ss auf Dominic Gruber, der erst kurz vor der Jets-Endzone gestoppt wurde. Running Back Ramon Bucheli verwertete aus kurzer Distanz mit einem Lauf durch die Mitte und eröffnete das Score. Die Defense glänze in den beiden darauffolgenden Bieler Drives mit einem geblockten Field Goal und einem Stopp im vierten Versuch der Jets, womit der Ball wieder in Luzerner Händen war. In Szene setzen konnte sich diesmal Tight End Reto Suter, der einen 35-Yard-Pass von Luca Kneubühler bis in die Endzone tragen konnte.

Die zweite Hälfte wurde von der Offensive der Jets eröffnet. Das Glück der Bieler war jedoch nur von kurzer Dauer: einem Receiver der Jets glitt der Ball durch die Finger und landete in den Händen vom Luzerner Defensive Back David Roschi, der mit seinem Pick-6 fast unmittelbar nach dem Pausenpfiff auf 21:00 erhöhte.

Die Interception von Safety Noel Blättler im darauffolgenden Drive war symbolisch für eine beinahe makellose Performance der Lions-Defense. Auf Seiten der Offense unterstrich Running Back Nicolas K eller mit einem Run von fast 40 Yards die Stärke des Luzerner Laufspiels.

Kurz nach Beginn des vierten Quarters lief Quarterback Luca Kneubühler zum vierten Luzerner Touchdown gleich selbst in die Endzone der Bieler. Kicker Nico Helfenstein bewahrte bei den hohen Temperaturen erneut kühles Blut und verwertete den Extra Point zum 28:00. Der Touchdown der Jets in den Schlusssekunden zum Schlussstand von 28:07 verkam fast zur Fussnote.

Dank einer stilsicheren Lions-Offense und dem bissigen Auftritt der Defense glückte der Auftakt in die Rückrunde der Nationalliga B. Für die Luzerner liegt in der Meisterschaft weiterhin alles drin. Mit viel Selbstvertrauen werden sie am kommenden Wochenende die Reise nach Fribourg zu den Cardinals antreten.

Gleichentags gewann auch die Luzerner U19-Mannschaft ihr Spiel gegen die Neuchâtel Knights mit 14:00. Die U16 musste sich am Samstag den beiden Basler Teams Spartans und Gladiators mit 19:34 respektive mit 26:48 geschlagen geben.

Quelle/Fotos: ©: Luzern Lions – Raphael Dobmann

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de