Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Anthony Tittel will aus Dresden in die NFL

Beim Unternehmertreffen im BNI-Chapter „Konrad der Große“ wirbt Footballer für sich

Wer gibt, gewinnt — Das BNI-Prinzip, mehr Umsatz durch neue Kontakte und gezielte Geschäftsempfehlungen zu machen, ist seit Jahren auch in Dresden zuhause. Das Chapter „Konrad der Große“ ist jeden Mittwoch um 6.45 Uhr aktiv im Landtagsrestaurant „Kobers Chiaveri“.

Unter dem Motto „Wir netzwerken mit dem schönsten Blick auf die Dresdner Altstadt“ vereinen sich hier 26 Unternehmer und Führungskräfte aus der Region von der Anwältin bis hin zum Softwareentwickler in einer allwöchentlichen Runde, um das Prinzip der professionellen Geschäftsempfehlungen zu leben.

André Tittel, vor vielen Jahren Gründer der Tinten-Toner-Tankstation, ist heute mit seinem Unternehmen „3T Management Solution UG“ Mitglied bei BNI und unterstützt auch Start-Ups dabei, ihren Weg zu finden. Sein Einsatz hat jetzt auch seinen 17-jährigen Sohn Anthony inspiriert, der mit der Jugendmannschaft der Dresden Monarchs nach oben will. „Mein Traum ist seit Jahren, einmal in der NFL spielen zu dürfen. Auf Vermittlung vom Team-Kollegen und Nachwuchs-Quarterback Marvin Schöne darf ich jetzt mit drei anderen Spielern in die Vereinigten Staaten reisen und mein Können in mehreren College-Camps unter Beweis stellen“, so Anthony Tittel. Flug und Aufenthalt zahlen seine Eltern, um alles andere muss sich Anthony selbst kümmern. Da er neben seinem Abitur jede freie Minute ins Training steckt, bleibt für einen Nebenjob keine Zeit. „Mein Vater lud mich ein, doch mal in seinem BNI-Chapter vorbeizuschauen und etwas von meinem Traum zu erzählen. Der Weg dorthin hat sich in jedem Fall rentiert, denn neben der Erfahrung, vor Unternehmern sprechen zu dürfen, gab es auch den einen oder anderen Euro von begeisterten BNI-Mitgliedern, den ich nun in Amerika für meine Nebenkosten einsetzen kann“, so Anthony Tittel weiter. Zu verschiedenen Camps kommen Football-Scouts aus mehreren Colleges zusammen, um gute Spieler zu finden und diese dann mit Stipendien an ihr College zu binden. In zwei Wochen Amerika wird die Truppe nun mindestens sieben Camps im Rahmen einer Promotion-Tour für sich besuchen.

Jörg Dreßler, Geschäftsführer der Dresden Monarchs, kennt die Wünsche seiner Nachwuchssportler: „Ich drücke seit Jahren jedem die Daumen, der versucht, sich in den USA zu beweisen. Bisher hat es noch keiner geschafft, aber der Ehrgeiz zählt. Wer vier Jahre neben seinem Studium in der College-Liga spielt, könnte bei uns hinterher mit seinem Erlernten sofort wieder einsteigen. Und wenn er es in die NFL schafft, ist das doch die beste Werbung für unsere großartige Nachwuchsarbeit.“

Als ehrenamtlicher Chapterdirektor für 2022/2023 wurde der Dresdner Holger Voigt (vb Select GmbH) gewählt. Ihm zur Seite stehen Dorit Zscheile (Reisebüro Unger, Kreischa) als Schatzmeisterin und Julia Meyer (MAXIKA – Die Agentur für coole Netzwerklösungen, Dresden) als Mitgliederkoordinatorin. Alle drei wären begeistert, wenn Anthony Tittel den Sprung nach Amerika schaffen würde – mit Hilfe seines Vaters und dem ganzen BNI-Unternehmerteam.

Das regionale Unternehmernetzwerk „BNI Deutschland Südost“ wurde 2007 ins Leben gerufen. Getreu dem Motto: „Wer gibt, gewinnt“, basiert BNI weltweit bereits seit über 35 Jahren auf dem Prinzip gegenseitiger Geschäftsempfehlungen. Diese geben sich die Unternehmer bei allwöchentlichen Frühstücks-Treffen, bei denen man sich innerhalb des Chapters besser kennenlernt und somit weiß, was genau denn nun die anderen beruflich machen.

Hintergrund:

BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 10.500 Unternehmerteams in 70 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. 2021 haben 285.000 Unternehmer ein Geschäftsvolumen von 16,3 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Bilduntertitel: v.l.n.r. Anthony Tittel, Dorit Zscheile, Chapterdirektor Holger Voigt, Julia Meyer und BNI-Regionaldirektor Jens Fiedler

Quelle: BNI Deutschland Südost – Peter Dyroff
Fotos: © Giulio Busi / FIDAF

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de