Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Auswärts: U2 am Samstag, U19 am Sonntag

Zweite Mannschaft tritt am Samstag in Tübingen an / U19 fährt am Sonntag nach Fürstenfeldbruck

Volles Unicorns-Programm am Wochenende: Zuhause findet am Samstag der CEFL Bowl XVI statt, die U2 muss am selben Tag um 15:00 Uhr in Tübingen bei den Red Knights auf der Sportanlage Holderfeld antreten und die U19 am Sonntag um 16:00 Uhr in Fürstenfeldbruck bei den Razorbacks im Stadion auf der Lände.

Der Letzte empfängt den Ersten – auf dem Papier hört sich der Rückrundenauftakt der U2 nach einer klaren Sache an. Doch die 2. Mannschaft der Unicorns hat allen Grund, als Tabellenführer nicht im sicheren Gefühl des Sieges in Tübingen anzutreten.

Der erste Grund, die auf dem siebten und damit letzten Platz rangierenden Red Knights nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, ist die Ausgeglichenheit der Oberliga in diesem Jahr. Tatsächlich scheint jeder in der Lage zu sein, jede andere Mannschaft zu schlagen, knappe Ergebnisse und ungewöhnlich viele Unentschieden geben Zeugnis davon. Die U2 musste bisher erst eine Niederlage hinnehmen, nämlich bei den KIT Engineers aus Karlsruhe. Genau diesen Gegner hat Tübingen jedoch vor zwei Wochen geschlagen – und alle anderen Spiele verloren!

Eine dieser Niederlagen erlitten die Red Knights zu Saisonbeginn im Hagenbachstadion, wo die Unicorns mit 13:0 die Oberhand behielten. Es war allerdings ein hart erkämpfter Sieg der Haller Zweiten, deren Offense ihr statistisch schlechtestes Spiel der gesamten Saison ablieferte. Dafür erwischte die Unicorns-Defense einen Glanztag, der auch beim Rückspiel wieder nötig sein wird.

Denn der Personalnotstand setzt sich bei der U2 auch kommenden Samstag fort. Besonders betroffen ist die schon letzte Woche erheblich dezimierte Offense Line, in der nach weiteren Ausfällen nun sogar Defense-Spieler aushelfen müssen. Diese Situation gepaart mit der Tatsache, dass in Filipp Ferdinand und Jesus Garoeb weiterhin nur zwei unerfahrene Running Backs zur Verfügung stehen, dürfte das Haller Laufspiel limitieren. Umso wichtiger wird ein funktionierendes Passspiel sein und eine Defense, die einen ähnlichen Auftritt wie im Hinspiel hinlegt.

Im Stadion auf der Lände in Fürstenfeldbruck stehen die Vorzeichen anders: in der Süd-Gruppe der Jugendbundesliga empfängt der Zweite den Ersten. Hochspannung scheint garantiert zu sein, wenn die U19 der Unicorns als ungeschlagener Tabellenführer ihr Rückspiel gegen die Fursty Razorbacks, die mit nur einer Niederlage der direkte Verfolger der Haller sind, bestreitet. Ihre einzige Niederlage fingen sich die Razorbacks beim 24:12 im Hinspiel gegen die Unicorns ein. Es wird also Jugendfootball auf höchstem Spielniveau erwartet.

Das Team von Halls U19-Headcoach Daniel Graf ist hochmotiviert: im Falle eines Sieges ist ihnen die Südmeisterschaft 2022 nicht mehr zu nehmen. Umso erfreulicher ist es, dass man nach verletzungsbedingten und anderen Ausfällen am Sonntag wieder auf einen vollen Kader zurückgreifen kann.

Das Spiel wird über den Kanal der Fursty Razorbacks auf Sportdeutschland.TV als Livestream übertragen.

Quelle: Schwäbisch Hall Unicorns – Corinna Falk, Siegfried Gehrke und Axel Streich
Fotos: © Carsten Götze

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de