Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Bittere Enttäuschung für die Argovia Pirates

Bei herrlichem Sonnenschein und sehr warmen 28 Grad empfingen die Argovia Pirates den 4. platzierten der Liga B, die Bienna Jets. Im ersten Spiel der Saison konnten die Pirates die Jets mit 22:12 schlagen und das war auch das Ziel für das Spiel vom letzten Samstag. Ein Sieg musste her, um weiterhin im Rennen um eine Top-Platzierung in der Liga B zu bleiben.

Die Offense der Bienna Jets eröffnete das Spiel mit einem Pass – welcher auch gleich zu einem Touchdown führte. Ein Spielzug, einmal gepunktet – die Pirates wurden trotz sommerlichen Temperaturen und auf eigenem Heimfeld eiskalt erwischt. Die Offense der Pirates versuchte, so schnell wie möglich den Anschluss zu finden und sie marschierten Spielzug um Spielzug über das Feld Richtung Endzone der Jets. Leider mussten sich die Pirates aber «nur» mit einem Fieldgoal (welches 3 Punkte zählt) begnügen. Gegen Ende des 1. Quarters gelang den Gästen aus Biel erneut ein Touchdown (und auch der Extrapunkt war gut. In der ersten Halbzeit wurden fleissig weitere Punkte gesammelt – diesmal durch die Offense der Argovia Pirates. Diese konnte mit einem Run von Abdulwasi Kadir auch einen Touchdown erzielen –der Extrapunkt wurde von Alex Kopp verwertet. Aber nur 6 Spielzüge später erzielten die Gäste durch einen Lauf ebenfalls wieder einen Touchdown und kurz vor dem Pausenpfiff punkteten die Bienna Jets erneut. Das führte zu einem Pausenstand von 10:28 für die Gäste aus Biel.

Die zweite Halbzeit wurde durch die Offense der Argovia Pirates eröffnet. Doch wie in den letzten Spielen, erwies sich der Auftakt in die zweite Halbzeit als äusserst schlecht. Der Returner der Pirates verlor den Ball und die Jets konnten diesen auf der 24 Yard-Line der Pirates sichern. Dies war eine hervorragende Ausgangslage für die Jets, welche auch in der zweiten Halbzeit den viel besseren Start erwischt haben – ihnen gelang der bereits 5. Touchdown. Die Offense der Pirates fand danach nie mehr richtig in’s Spiel zurück und musste auch in diesem Drive den Ball bald wieder abgeben. Noch vor der Viertelpause konnten die Jets erneut scoren, der Spielstand lautete mittlerweile 10:42. Im letzten Quarter gelang es der Defense der Pirates, die Jets in Schach zu halten – so dass diese keine weiteren Punkte erzielen konnten. Leider gelangen auch den Pirates keine Punkte mehr, womit das letzte Viertel punktelos blieb.

Am nächsten Sonntag treffend die Argovia Pirates auf die Fribourg Cardinals, auswärts in Fribourg.

Quelle: Argovia Pirates – Roger Bächli
Fotos: © Noa Monn Photography

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de