Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Black Hawks ohne Cheftrainer

Nach erfolgreich absolvierten Testspielen im Herbst, informiert Black Hawks Cheftrainer Anton Maroth den Verein darüber das er nicht weiter aktiv das Training leiten kann.

Hauptamtlich ist Anton Maroth als Lehrer tätig. Nun hat sich in der vergangenen Zeit in seinem beruflichen Umfeld einiges getan wodurch er die Trainingseinheiten der Black Hawks nicht mehr so leiten kann wie er das persönlich gerne möchte. Deswegen hat er den Verein vergangene Woche darüber informiert dass er sein Engagement bei den Black Hawks beenden wird. Am 02.10. informierte er die Senioren-Mannschaft über diesen Entschluss.
Maroth kehrte vor drei Jahren zu seinem Heimatverein zurück. Er wollte hier noch als Spielertrainer aktiv sein und noch ein paar Spiele machen. Maroth ist quasi ein Urgestein des niederbayerischen American Football. Er begann seine Football Laufbahn bei den Passau Red Wolves und Steelers, wechselte dann zu den Deggendorf (später Plattling) Black Hawks mit denen er bis in die 1. Deutsche Liga (GFL) aufstieg. Nach einem Jahr GFL, engagierte er sich dann in Passau um dort erneut ein Football Team zu etablieren. Mit gleichgesinnten Passauern und ehemaligen Steelers wurden die Passau Pirates neu formiert. Nach nun zwei Jahren Corona- Wirrwarr ist jetzt Schluss, der 58 jährige hängt den Helm an den Nagel.

Für die Black Hawks ist seine Entscheidung nachvollziehbar aber schwer zu „verdauen“. Im American Football gibt es nur wenige Trainer die zusätzlich über einen Ehrfahrungsschatz wie Anton Maroth verfügen. 32 Jahre war „Toni“ im Football bisher aktiv und 20 Jahre davon bei den Black Hawks. Als man sich 2019 von Mahan Samadi als Cheftrainer trennte, übernahm Maroth nahtlos die Mannschaft. Dann folgte Corona und alles wurde „anders“. Die Black Hawks möchten Maroth noch ein herzliches „Danke Toni!“ mit auf den Weg geben. Er hat auch schon angekündigt sich „blicken“ zu lassen. Aktuell übernehmen die Leitung des Trainings die Vorstände Ullmann und Schötz. Beide haben schon erfolgreich die U19 Jugend bei den Black Hawks geleitet. Bis Jahresende ist somit das Training geregelt. In der Zwischenzeit wird man nach einem geeigneten Trainer bzw. Trainergespann suchen. Interessierte und Neuanfänger sind jederzeit zu den Trainingseinheiten willkommen.

Quelle: Plattling Black Hawks – Philipp Ullmann
Foto: © Alexander Schötz

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de