Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Brady über Trophy-Wurf: „Erinnere mich nicht so gut“

Bei der Super-Bowl-Boot-Parade der Tampa Bay Buccaneers sorgte Quarterback Tom Brady für den großen Schock des Tages, als er die Vince Lombardi Trophy von einem Boot zum anderen über das Wasser warf. Das schlug auch Tage später noch Wellen – jetzt meldete sich Brady selbst zu dem Vorfall zu Wort.

Brady hatte für Lacher in den sozialen Medien gesorgt, als er die Festlichkeiten sichtlich angetrunken verließ – doch es war der mittlerweile längst berüchtigte Wurf der Trophäe über das Wasser, der die Schlagzeilen dominierte.

Er selbst „erinnere sich nicht so gut“ an den Vorfall, gab Brady jetzt in der Late, Late Show von James Corden zu.

„Ich habe in dem Moment nicht nachgedacht“, erzählte Brady mit einem Lachen weiter, „ich habe nicht darüber nachgedacht. Es war eher in die Richtung: Das dürfte spaßig sein.“

Erst später habe er herausgefunden, dass die Trophäe rund 24 Meter in die Tiefe gesunken wäre, hätte Tight End Cam Brate auf dem anderen Boot nicht sicher zugeschnappt. Entsprechend sei er „sehr froh“, dass Brate den Wurf sicher fing.

Infolge des Vorfalls hatte Lorraine Grohs, Tochter von Greg Grohs, der im Dienste von Tiffany & Co. die erste Vince Lombardi Trophy entworfen hat, eine Entschuldigung gefordert. Brady habe die Trophäe „respekt- und würdelos behandelt“.

ESPN berichtet, dass die Buccaneers einen Ersatz in Auftrag gegeben hätten, wäre die Trophäe im Meer gelandet.

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de