Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Carolina Panthers vs. Tampa Bay Buccaneers 14:20 – Bucs ringen Panthers in Abwehrschlacht nieder

Carolina Panthers (0-2) – Tampa Bay Buccaneers (1-1)
Ergebnis: 14:20 (3:3, 6:7, 3:7, 2:3) BOXSCORE

Die Tampa Bay Buccaneers haben zum Auftakt von Woche 2 der NFL-Saison 2019 20:14 bei den Carolina Panthers gewonnen. In einer zähen Schlacht ragten vor allem die Defensivreihen heraus, während besonders Cam Newton durch Ineffizienz auffiel.

Erst etwa eine Minute vor dem Ende der ersten Halbzeit gelang der erste Touchdown. Bucs-Quarterback Jameis Winston fand Wide Receiver Chris Godwin für einen 20-Yard-TD-Pass und sicherte seinem Team damit die Pausenführung, die dank eines 54-Yard-Field-Goals von Panthers-Kicker Joey Slye mit auslaufender Uhr „nur“ 10:9 betrug.

Erschwert wurde der Spielbeginn durch schlechtes Wetter. Strömender Regen und ein Gewitter sorgten nach sieben Minuten im Spiel für eine insgesamt 27-minütige Spielunterbrechung.

Nach dem Break legte Slye Mitte des dritten Viertels ein viertes Field Goal nach, woraufhin die Bucs ihren wohl besten Drive hinlegten. Nach sieben Spielzügen fand Running Back Peyton Barber mit einem 16-Yard-Lauf die Endzone zum 17:12 für Tampa Bay. Die Bucs hatten in der Folge die große Chance, die Führung weiter auszubauen. Nach einem Fumble von Newton ließ jedoch ein gut positionierter Breshad Perriman einen akkuraten Pass von Winston in der Endzone durch die Hände rutschen. Anschließend setzte Kicker Matt Gay einen 42-Yard-Field-Goal-Versuch zum Ende des dritten Viertels daneben.

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!