Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Chemnitz Claymores siegen klar gegen Leipzig Hawks

Am gestrigen Sonntag konnten die Chemnitz Claymores nun endlich auch den ersten Heimsieg erringen. Gegen das U17-Team der Leipzig Hawks stand am Ende ein klares 42:12 (8:0/18:0/8:6/8:6) auf der Anzeigetafel.

Glänzend aufgelegt zeigte sich in dem Spiel die Offense um Quarterback Marvin Kreische (#9). Gleich in der ersten Angriffsserie warf er einen Pass auf Tim Hobus (#12) zum Touchdown und 8:0-Führung (Extrapunkte ebenso Tim Hobus (#12)). Die Defense ließ den Gästen aus Leipzig in dieser Phase nur wenig Raum zur Entfaltung. Inzwischen war schon das zweite Viertel angebrochen, als Marvin Kreische (#9) einen weiten Pass auf Mauriz Hollerbaum (#84) anbrachte, der zum Touchdown vollendete.

Die Führung wuchs auf 14:0. In diesem Stile ging es nun munter weiter. Die Offense der Leipzig Hawks wurde schnell wieder vom Feld geschickt. Zwei Spielzüge später war der nächste Touchdown erzielt – mit einem Pass über das halbe Feld von Marvin Kreische (#9) auf Kenneth Morgenstern (#38). Damit stand es nun 20:0. Die Leipziger kamen nun besser ins Spiel und zeigten einige gute Spielzüge mit ordentlichen Raumgewinnen. Allerdings machten sie sich durch die eine oder andere Strafe das Leben schwer, so das die Mühen am Ende nicht belohnt wurde. Ganz anders die Chemnitzer Offense. Die punktete ohne Kompromisse weiter. Erneut war hier Kenneth Morgenstern (#38) mit einem 81-Yard-Touchdown erfolgreich, nach Pass von Quarterback Marvin Kreische (#9). Mit dem so erreichten 26:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Vier Touchdowns nach Pass für Chemnitz sieht man auf dem Usti-Field nicht alle Tage. Und die Erfolgsgeschichte war noch nicht zu Ende. Die Chemnitzer Offense nahm sofort wieder Fahrt auf und arbeitete sich Richtung gegnerische Endzone vor. Am Ende folgte ein Pass auf Lucas Löbling (#81) zum Touchdown. Zwei weitere Extrapunkte durch Calvin Gröbner (#19) zum 34:0 kamen hinzu. Damit trat nun die Mercy Rule in Kraft, d.h. die verbleibende Spielzeit wurde mit durchlaufender Uhr gespielt. Mehr und mehr wurde nun auch auf verschiedenen Positionen rotiert, damit auch alle Spieler ihre Einsatzzeit bekommen konnten. Dies ermöglichte nun auch den Leipzig Hawks, die sich bietenden Chancen zu nutzen.

Zum Ende des dritten Viertels belohnten sie sich dann auch mit einem Touchdown und verkürzten so auf 34:6. Das letzte Viertel begann wieder mit einer Angriffsserie der Chemnitz Claymores. Bereits nach drei Spielzügen klopfte man schon wieder an die gegnerische Endzone. Mit seinem sechsten Touchdownpass fand Marvin Kreische (#9) nun noch einmal Tim Hobus (#12), womit der Vorspung auf 42:6 (2 Extrapunkte Daniel Bogdan (#22)) anwuchs. Der wesentliche Teil der verbleibenden Spielzeit gehörten nun wieder den Gästen aus Leipzig, welche am Ende noch per Touchdown auf 42:12 verkürzten.

Ein sehenswertes Spiel fand so einen erfolgreichen Abschluss. Mit einem über weite Strecken des Spiels dominanten Spielweise ließen die Chemnitzer Jungs und Mädchen keinerlei Zweifel am Ausgang des Spiels aufgekommen. Ein großer Dank gilt auch wieder allen Eltern, Freunde und Fans am Spielfeldrand für ihre Unterstützung!

Quelle/Fotos: © Chemnitz Crusaders – Steffen Thiele

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!