Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Der bisher ungeschlagene Favorit aus dem Bündnerland hat sich durchgesetzt

Spielbericht der U19 – Argovia Pirates vs. Calanda Broncos

Mit einem reduzierten U19 Kader empfingen die Pirates den letztjährigen Schweizermeister, die Calanda Broncos, in Buchs. Aber auch die Broncos U19 spielen schon die ganze Saison mit einem sehr kleinen Kader – so hatte in der Hitze niemand einen personellen Vorteil. Die Erwartungen seitens Pirates waren zudem hoch, denn die vergangenen Spiele dieser Saison haben gezeigt, dass sie als Aufsteiger in der Lage sind, auch gegen starke und etablierte Teams der Elite League (höchste Spielklasse bei den U19) mitzuhalten. Aber als Tabellenführer waren die Bündner Gäste ganz klar in der Favoritenrolle.

Die Offense der Broncos eröffnete das Spiel. Mit gutem Run und Pass Play gelang es den Broncos bereits im ersten Drive, einen Touchdown plus Extrapunkt zu erzielen. Danach erhielten die Pirates das Angriffsrecht und sie konnten sich bis an die gegnerische 40-Yard-Linie vorkämpfen. Dort wurde der Angriff aber endgültig gestoppt und die Pirates mussten mit einem Punt das Angriffsrecht wieder den Broncos überlassen. Im folgenden Spielverlauf gelang es der Pirates Offense immer wieder, neue First Downs zu erzielen. Aber im entscheidenden Moment fehlte die Kaltblütigkeit oder es passierten individuelle Fehler, so dass der Drive jeweils punktelos endete. Die Broncos ihrerseits waren sehr effizient – und erhöhten so schon bald ihre Führung per Fieldgoal. Dies wiederholte sich nun ein paar Mal, die Pirates Offense kam gut voran – aber musste ohne erzielt Punkte wieder vom Feld. Im Gegenzug spielten die Broncos ihre Spielzüge durch und konnten jeweils scoren – das führte zum Halbzeitstand von 0:24.

Für die zweite Halbzeit fassten sich die Pirates als Ziel, nun auch selber Punkte zu erzielen. Dass dies eigentlich möglich sein müsste, zeigten die Plays in der ersten Halbzeit. Aber wie bringt man die teilweise dummen Fehler weg, so dass der Drive zum Schluss auch erfolgreich beendet werden kann? Die Coaches scheinen die passenden Worte gefunden und Umstellungen vorgenommen zu haben. Denn bereits im ersten Drive konnten nun endlich, nach einem Marsch über das ganze Spielfeld, Punkte erzielt werden. Auch in der Defense konnten erste Zeichen gesetzt werden, so musste die Broncos Offense mit einem Punt das Angriffsrecht wieder den Pirates überlassen. Haben sich die Pirates zu früh gefreut? Denn bereits im nächsten Drive musste der Angriff wieder mit einem Punt das Feld verlassen – die Broncos hingegen beendeten ihren Angriff erfolgreich und erhöhten ihren Punktestand erneut. Vor der Viertelspause konnten die Pirates noch einmal punkten – danach erhöhten nur noch die Broncos mit total 3 weiteren Touchdowns ihren Punktestand. Das Spiel ging mit 12:44 verloren.

Die Saison neigt sich dem Ende zu – am Samstag 11.06.2022 findet bereits das letzte Heimspiel dieser Saison auf Tortuga statt. Zu Gast sind die bisher noch sieglosen St. Gallen Bears U19, Spielbeginn ist um 14.30 Uhr.

Quelle: Argovia Pirates – Karl Häfeli
Fotos: © Noa Monn Photography

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de