Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Diakoneo Diak Klinikum und Schwäbisch Hall Unicorns werden Sozialpartner

Die Bundesliga-Footballer und das größte diakonische Sozialunternehmen Süddeutschlands arbeiten noch enger zusammen

Schwäbisch Hall – Die Schwäbisch Hall Unicorns und das Diakoneo Diak Klinikum haben eine Sozialpartnerschaft beschlossen. Die Bundesliga-Footballer und das Krankenhaus, das Teil des größten diakonischen Sozialunternehmens in Süddeutschland ist, wollen Berührungspunkte zwischen Sport, Medizin und Pflege fördern und sich gegenseitig unterstützen. Ein wichtiger Aspekt der Partnerschaft: Beide wollen sich gemeinsam für gesellschaftliche Vielfalt stark machen und Themen wie Respekt und Würde für Individuen mit Leben füllen.

Klinikbetrieb und Football-Team haben schon jetzt mehr Gemeinsamkeiten, als auf den ersten Blick zu erwarten ist. Schon seit geraumer Zeit unterstützen sich die auch räumlich nah beieinanderliegenden Partner. So können die Unicorns vom medizinischen Know-How am Klinikum profitieren, dessen moderne Ausstattung eine umfassende Behandlung auch von Sportverletzungen möglich macht. Dass das Schwäbisch Haller Klinikum an Spieltagen Parkplätze der Mitarbeitenden zur Verfügung stellt, damit der Zuschauerandrang im Optima Sportpark besser zu bewältigen ist, versteht sich fast von selbst. Andererseits hatten die Sportler bei Spendenaktionen immer wieder Patienten oder Mitarbeitende des Diak Klinikums im Blick – zum Beispiel mit der Aktion „Essen für Helden“, bei der die Footballer stark belastetem Klinikpersonal mit Leckereien und Essensgutscheinen den Rücken gestärkt hatten.

Seit dem Start der Diak Klinikum Aktion „Mit Sicherheit für Sie – 24/7“ im Herbst 2021, die deutlich machte, dass Notfälle trotz Pandemie rund um die Uhr versorgt und betreut werden, ist die Idee einer Sozialpartnerschaft gereift. Damals fanden die ersten Gespräche zwischen dem Leiter der Unicorns-Geschäftsstelle Alexander Koppenhöfer und Klinikum-Geschäftsführer Christoph Rieß statt, in denen schnell die gemeinsamen Ziele identifiziert worden sind: Sich stark machen für andere, gemeinsam stark sein für die Region und sich kümmern – zusammengefasst im Slogan „We care for U“. „Das ist es, was diese Partnerschaft ausmacht und was die Unicorns und das Diak Klinikum verbindet“, erklären Rieß und Koppenhöfer. Und deshalb werden sich die Partner auch gegenseitig kümmern.

So kommt das Unicorns-Maskottchen Corny in die Klinik für Kinder und Jugendliche und unterstützt die onkologischen Nachbetreuung von Kindern und Jugendlichen mit Sport und Spaß. Andererseits könnten Experten des Diak Trainern und Spielern zeigen, wie man auf medizinische Notfälle reagiert.

Was die neue Partnerschaft bewirken kann, erklärt ein humorvolles Video zum Start der Kooperation, das bei der Saison-Eröffnung am vergangenen Samstag seine Premiere feierte.

Das Video finden Sie hier ⇒

Gemeinsam stark: Schwäbisch Hall Unicorns und Diakoneo Diak Klinikum Schwäbisch Hall gehen eine Sozialpartnerschaft ein.

Quelle/Fotos: © Diakoneo Diak Schwäbisch Hall + Schwäbisch Hall Unicorns

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de