Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Die Flag Teams der Argovia Pirates trafen sich zu ihrem zweitletzten Spieltag der Regular Season 2022 in Grenchen SO

Juniors U13

Als erstes griff das U13 Team ins Spielgeschehen ein, das Rückspiel gegen die Lake Zurich Red Scorpions stand an, die man in Genf mit 45:4 besiegen konnte. Der Gegner konnte aufgrund von Abwesenheiten nur mit dem Minimum von 5 Spielern antreten, was die Pirates wieder in die Rolle des Favoriten brachte. Dieser Rolle wurde das junge Team auch dieses Mal wieder voll gerecht.

Von Beginn weg fand man den Rhythmus, und konnte die personelle Überlegenheit auch auf den Platz bringen. Früh konnte man mit zwei schön herausgespielten Touchdowns in Führung gehen, bevor man den wendigen, sehr schnellen und sich nie aufgebenden Scorpions ihrerseits die ersten Punkte zugestehen musste. Das Flagpulling sollte auch an diesem Tag nicht die grosse Stärke der Pirates sein – und stand auch am Ursprung des zweiten erhaltenen Touchdowns. Die Offensive lief dafür zu Hochform auf und konnte ihrerseits weiterpunkten, und auch der Defensive gelang ein Pick 6. Verdientermassen ging man mit 47:12 als Gewinner vom Platz.

Diesen positiven Eindruck wollte man gegen die Warriors aus Winterthur bestätigen, und sich defensiv stabiler zeigen. Es war das erste Spiel gegen diesen Gegner dieses Jahr und man traf auf eine top eingestellte Mannschaft. Beide Teams neutralisierten sich zu Beginn gegenseitig, es dauerte eine Weile, bis es die ersten Punkte gab, leider auf der falschen Seite. Die Offense der Pirates konnte leider auch im weiteren Verlauf des Spiels nicht reagieren. Im Gegensatz zum ersten Spiel fand man den Tritt nicht wirklich, jedes neue First Down wurde ganz schwer erkämpft, Punkte resultierten leider während der ganzen Dauer keine. Dafür zeigte sich die Defensive auf einem höheren Niveau. Obwohl über die gesamte Spieldauer mehr Punkte zugelassen wurden als zuvor, so zeigten sie sich in allen Bereichen verbessert. Die 0:27 Niederlage konnten sie aber nicht verhindern.

Aufgrund der kurzen Saison stand an diesem Tag ausnahmsweise noch ein drittes Spiel auf der Plan, Gegner war das zweite Team der Zürich Renegades. Das erste Spiel gegen diesen Gegner in Chur wurde zu Null verloren, und auch in den vergangenen Jahren konnte noch nie ein positives Resultat gegen ein Team der Renegades erzielt werden. Dieser Umstand schien die Pirates aber in keiner Weise zu verunsichern, im Gegenteil. es schien als wollten sie den Gegnern aus dem grossen Kanton endlich mal zeigen, dass sie nicht nur Punktelieferant sind. Und mit einem solchen Gegner hatten die Renegades heute definitiv nicht gerechnet. Von Anfang an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Renegades konnten zwar zuerst punkten, die Pirates jedoch umgehend reagieren. Auch nach dem nächsten Touchdown der Zürcher folgte umgehend die Reaktion. Gelangen sonst nie Punkte gegen Zürich, so konnten die Piraten heute zeigen was in ihnen steckt. Mit einem Touchdown Rückstand ging man in die Pause, und der enge Spielstand beflügelte das Team noch mehr. die nächsten Punkte gingen dann direkt an die Pirates, und ein paar Drives später konnte man zum ersten Mal im Spiel in Führung gehen. Leider musste umgehend der Ausgleich hingenommen werden. Die Chance auf den Sieg bestand jedoch weiterhin, aber kurz vor Schluss konnten die Zürcher aus einer Interception Kapital schlagen und den darauf folgenden Drive zum siegbringenden Touchdown nutzen. Mit 31:37 ging man mit einer Niederlage aber sehr viel Selbstvertrauen und erhobenen Köpfen vom Platz. Alle Zuschauer dieses Spiels konnten daraufhin bestätigen, dass es in der ganzen Saison die beste Leistung der jüngsten Piraten war. Sie werden versuchen diesen Trend am 25. Juni in Basel zu bestätigen.

Juniors U16

Die U16 traf im ersten Spiel des Tages auf das A Team der Renegades. Dieses konnte in Rafz besiegt werden, und man wollte mit einem Sieg die Weichen für einen erfolgreichen Tag stellen. Anstatt den Gegner direkt unter Kontrolle zu kriegen entwickelte sich aber direkter Schlagabtausch. Die Offenses beider Seiten punkteten fast nach Belieben, die Defensiven hatten jeweils grosse Mühe. Während die Pirates ihre Touchdowns auf sehr sehenswerte Weise herausspielten waren es auf gegnerischer Seite vermehrt sehr tolle Einzelleistungen welche zum Erfolg führten. Der normalerweise zur Halbzeit herausgespielte Vorsprung der Pirates sollte dieses Mal nicht gelingen, mit einem kleinen Rückstand ging es in die Pause. Leider gelang es den Zürchern danach noch stärker aufzudrehen, und die Pirates konnten nicht mehr in der gewünschten Kadenz reagieren. Je länger das Spiel dauerte, umso stärker konnten die Renegades die Führung zementieren. Am Ende stand die unglückliche 48:64 Niederlage gegen einen an diesem Tag sehr starken Gegner.

Zum Glück gab es ein zweites Spiel an diesem Tag und somit die Chance auf die unmittelbare Wiedergutmachung. Gegner waren die Warriors aus Winterthur, gegen die man in Rafz noch die vor dem heutigen Spieltag einzige Niederlage kassiert hat. In diese Gefahr liefen die Piraten jedoch zu keiner Zeit. Die ersten Punkte konnten rasch eingefahren werden, und trotz einer direkten Reaktion der Warriors liessen sich die Pirates nie aus dem Konzept bringen. Man hat den Gameplan strikt weiterverfolgt und lief zu keinem Zeitpunkt in Gefahr das Spiel zu verlieren. Der deutliche Vorsprung zur Halbzeit ermöglichte es auch, den jüngeren U16 Spielern einige Einsatzzeit auf ihren Reservepositionen zu geben um sie im Hinblick auf die nächste Saison bereits näher ans U16 Level zu bringen. Der Kahn liess sich dann auch durch einen erneuten Touchdown der Warriors nicht mehr stoppen, und die Pirates konnten gegen Ende des Spiels noch ein paar Punkte drauf legen. Am Ende stand ein in jeder Hinsicht überzeugender 61:13 Sieg. Es fehlt dem Team nun noch ein Sieg am letzten Spieltag in Basel um den ersten Platz in der Tabelle auch nach Ende der Regular Season behaupten zu können und direkt ins Playoff-Halbfinal einzuziehen.

Die U13 und U16 Juniorenteams der Argovia Pirates freuen sich auf zahlreiche Unterstützung am 25. Juni in Basel.

Quelle: Argovia Pirates – Michael Baumgartner
Fotos: © Argovia Pirates

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de