Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Draft 2020: Quarterback-Ranking und Analyse der Top-10-Prospects

Neues Jahr, altes Bild – am Ende bestimmen doch die Quarterbacks die Konversationen vor dem Draft. Könnten die Bengals wirklich den Nummer-1-Pick und damit mutmaßlich Joe Burrow aufgeben? Und welche Talente gibt es hinter Burrow und Tua Tagovailoa? Das SPOX-Quarterback-Ranking vor dem Draft gibt Aufschluss.

Die 2020er Quarterback-Draft-Klasse ist aus zweierlei Gründen spannend: Es gibt ein klares Duo an der Spitze, auch wenn bei Tua Tagovailoa die Fragezeichen infolge der schweren Hüftverletzung und der derzeit nicht vorhandenen Medizinchecks groß im Raum stehen. Doch Tua und Joe Burrow sind potenzielle Franchise-Quarterbacks – zwei davon gibt es in einem Jahrgang selten.

Der andere Part dieser Klasse folgt dann dahinter: Mit insbesondere Justin Herbert und Jordan Love gibt es zwei absolute Boom-or-Bust-Prospects; beide könnten in den richtigen Umständen und bei richtiger Entwicklung voll einschlagen, beide könnten aber in zwei Jahren auch wie große Fehlinvestitionen aussehen. Insbesondere, falls beide tatsächlich in der ersten Hälfte der ersten Runde gedraftet werden.

Ein dritter Punkt noch dazu wäre die Mittelklasse. Jacob Eason ist aufgrund seines starken Arms für einige Teams ein interessantes Projekt, Jake Fromm bringt eine extrem hohe Base-Line mit, an Jalen Hurts scheiden sich die Geister – und Tyler Huntley könnte eine kleine Überraschung in dieser Quarterback-Mittelklasse des diesjährigen Drafts werden.

SPOX-Redakteur Adrian Franke hat sich die Quarterbacks dieser Klasse angeschaut und in seiner Top-10 mit einer Blitzanalyse zu jedem Prospect zusammengefasst.

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2020 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!