Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Endlich geht es los

Eine positiv nervöse Grundstimmung ist auszumachen bei den Kirchdorf Wildcats, die am kommenden Samstag ihr erstes Spiel in GFL2 bestreiten. „Wir sind bereit und freuen uns alle schon richtig auf die Saison“, bestätigt auch Headcoach Christoph Riener, der nach einer relativ kurzen Vorbereitungszeit seines Teams nun sein Team auch auf dem Platz sehen will.

Gegner sind die Frankfurt Pirates, von denen die Wildcats relativ wenig Informationen haben und daher wird das Eröffnungsspiel in der In(n) Energie Arena am 12.06.2021 um 16.00 Uhr ein Überraschungspaket. Die Footballer des TSV Kirchdorf sind jedoch hoch motiviert und wollen vor allem mit ihrer Defense den Gegner kontrollieren. Frankfurt war immer ein starkes Laufteam und hier setzt auch Tobias Kohler als Defense Coordinator an.

„Eine gute Defense Line um Kilian Weber und Christoph Asenkerschbaumer sowie die Linebacker dahinter mit dem zurückgekehrten Bastian Lehner und Johannes Mühlthaler werden einiges zu tun bekommen“, versichert der Coach. In der Offense der Wildcats wird es etwas schwieriger, da US-Quarterback Jimmy Keefe mit seinem Kollegen Joey Cox erst seit zehn Tagen in Kirchdorf sind und hier die Abläufe im Playbook vielleicht noch etwas stottern werden.

Offense Coordinator Daniel Masching ist mit seinem System jedoch zufrieden und setzt auf einen variablen Angriff. „Vieles hängt jedoch von unserer O-Line ab. Die sind allerdings voll drauf und werden Gas geben“, ist sich der Coach sicher. Die Jungs der ersten Reihe um Lukas Tiefholz als Routinier und den Holzinger Brüdern müssen dem Quarterback der Wildcats die Zeit verschaffen, die er braucht, dann wird die Offnese auch Punkte auf das Scoreboard bekommen.

Da nur 250 Zuschauer zugelassen sind am Samstag und das Spiel nach ein paar Minuten online ausverkauft war, gibt es leider keine Möglichkeit mehr an Karten für dieses Spiel zu kommen. „Unser Orga-Team Gameday hat in den letzten zwei Wochen großartig gearbeitet“, freut sich auch der Vorstand Hans-Peter Klein. Es wird am Samstag kein Essen- und Getränkeangebot geben.

„Das war uns einfach Zuviel für den ersten Spieltag das auch noch zu organisieren und es eben nicht sicher war, ob es erlaubt sein wird.“ So kann aber jeder seine Brotzeit und Getränke für den Eigenverzehr selber mitbringen und braucht sich nun auch nicht mehr testen zu lassen. Die Hygiene-Regeln sind aber dennoch einzuhalten. Alle Sitzplätze sind nummeriert, es gilt auf dem Weg zum Platz eine medizinische Maske zu tragen, den Abstand einzuhalten und Kontakte zu vermeiden.

„Das bekommen wir aber hin und vertrauen auch hier auf unsere Fans, damit wir am Samstag die erste Footballparty seit September 2019 in Kirchdorf feiern können“, so der Präsident. Für alle, die nicht im Stadion sein können gibt es das Spiel als Livestream im Internet.

Quelle/Foto: © Kirchdorf Wildcats – H.P. Klein

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de