Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Equanimeous St. Brown im Interview: Aaron Rodgers „manchmal sehr ernst“

Die Green Bay Packers stehen vor einer spannenden Saison – mit neuem Head Coach und großen Erwartungen. Letzteres lässt sich auch über Equanimeous St. Brown sagen: Der Deutsch-Amerikaner will nach einer turbulenten Rookie-Saison in seinem zweiten Jahr in der NFL angreifen.

Im Gespräch mit SPOX am Rande der NFL-Deutschland-Events gewährte St. Brown Einblicke in die Arbeit mit Star-Quarterback Aaron Rodgers, sprach über die neue Offense, Titelchancen in Green Bay und über Winterspiele in Lambeau Field.

Herr St. Brown, Ihre erste NFL-Saison liegt hinter Ihnen – was haben Sie mitgenommen? Was war womöglich anders als auf dem College?

Equanimeous St. Brown: Ich würde sagen, dass das Spiel viel schneller ist. Wenn ich von meiner Position ausgehe: Die Wide Receiver und die Defensive Backs sind nicht viel größer oder stärker, aber sie sind schneller und schlauer. Die Saison ist zwar deutlich länger als im College, aber ich hatte nicht das Problem mit dieser „Rookie Wall“.

Und Green Bay? Wie ist es, im Winter im Lambeau Field zu spielen?

St. Brown: Das Wetter war nicht schlimm, wir hatten zwei oder drei kalte Spiele, aber die waren nicht so schlimm. Ich mag es nicht besonders, in der Kälte zu spielen, aber es ist nicht schlimm.

Die Stadt ist ja eher ruhiger und kleiner, wenn man es mal mit anderen NFL-Städten vergleicht. Wie lebt es sich in Green Bay?

St. Brown: Das ist schon okay. Es ist sehr wenig los, ja. Aber das für mich kein Problem. Ich beschäftige mich mit Xbox spielen und solchen Dingen. Das ist schon okay in Green Bay.

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!