Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Erfolgreicher Saisonstart für den Unicorns-Nachwuchs

U16 gewinnt zuhause gegen Holzgerlingen 20:6 / U13 ist in Wiesbaden mit 34:12 erfolgreich

Bis Mitte September mussten die Jugendteams der Schwäbisch Hall Unicorns in diesem Jahr warten, bis ihre Pflichtspiel-Saison beginnen konnte, aber nun hat es doch noch geklappt. Und das gleich mit positiven Ergebnissen: Die U16 und die U13 gewannen am Samstag beide ihren Saisonauftakt.

Das Spiel der Haller U16 gegen die Holzgerlingen Twister markierte gleichzeitig das erste Unicorns-Heimspiel seit 2015 im Hagenbachstadion. Zum Wechsel vom Kunstrasenplatz ins große Stadion bei den Heimspielen hatten sich die Verantwortlichen bereits vor Corona entschlossen, weil die Sicht der Zuschauer und die Catering-Möglichkeiten dort deutlich besser. In in Zeiten von Abstandsgeboten erwies sich aber auch die Weitläufigkeit des Stadions als vorteilhaft. Das umfangreiche Hygienekonzept der Unicorns wurde erfolgreich umgesetzt und erlaubte einen reibungslosen und sicheren Ablauf der Veranstaltung.

Die Haller U16 unter Head Coach Cody Pastorino beherrschte zum Saisonbeginn die Twister recht sicher und siegte am Ende mit 20:6. Der neue Quarterback Finn Falk führte sich mit drei Touchdown-Pässen gut ein, zwei davon auf Damian Heard und einen auf Matthias Vogel. Vogel sorgte außerdem mit zwei Extrakicks für die beruhigende 20:0-Führung. Die Unicorns-Defense hielt ihre Endzone bis kurz vor Schluss sauber, musste dann aber noch einen 2-Yard Touchdown-Lauf von Holzgerlingen hinnehmen. Als Highlights gelangen Matteo Kaschel und Pascal Dürr je ein Quarterback-Sack. Bereits nächsten Sonntag reist die Haller U16 zum Rückspiel nach Holzgerlingen.

Ähnlich gut lief es zeitgleich für die U13 der Unicorns bei den Wiesbaden Phantoms. Vor den Kameras des Wiesbadener Livestreams siegte die Mannschaft von Head Coach Dieter Kronmüller mit 34:12. Allerdings täuscht das Ergebnis etwas über den Spielverlauf hinweg, denn noch zu Beginn der zweiten Halbzeit führten die jüngsten Haller Footballer lediglich mit vier Punkten. Drei Einhorn-Touchdowns in Folge brachten die Unicorns dann aber klar nach vorne. Quarterback Konrad Küspert warf Touchdown-Pässe auf Nathan Faller und Franz Hornung, außerdem gelangen ihm zwei erfolgreiche Conversion-Pässe auf Franz Hornung. Felix Hell erlief zwei Touchdowns und den Abschluss des Spiels bildete ein 85-Yard-Touchdown-Lauf von Joshua Kantalzade. Die Defense trug zum Sieg durch eroberte Fumbles von Xenia Kraft und Leonidas Chatzidimitriou bei sowie durch Interceptions von Zihad Ali-Tagba und Joshua Kantalzade.

Quelle: Schwäbisch Hall Unicorns – Siegfried Gehrke
Foto: © Manfred Löffler

© 1995 - 2020 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!