Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Flag Football: Coaches für das Herren-Nationalteam stehen fest

Im Hinblick auf die bevorstehende IFAF Flag Football World Championships, die im Dezember in Israel ausgetragen wird, laufen die Planungen beim AFVD auf Hochtouren. Der Coachingstaff für das Herren-Team meldet jetzt Vollzähligkeit.

Headcoach Maximilian Groß, der bereits seit längerem die organisatorischen Planungen und die Ausrichtung seines Teams forciert, wird ab sofort von Hauke Bastert (Offensive Coordinator), Jerome Saxon (Defensive Coordinator) und Conrad Dietel (Offensive Assistent) unterstützt.

„Ich bin überzeugt, die kompetentesten Coaches gefunden zu haben und schätze mich glücklich, dass alle drei Wunschkandidaten mir sehr schnell zugesagt haben“, freut sich Maximilian Groß.

Hauke Bastert coachte im Tackle Football als Offensive Coordinator bereits in der GFL 2 und bei den GFL Juniors sowie im 9er und 5er Flag Football. Zudem war der 38-jährige Betriebswirt aus Stuttgart zwischen 2010 und 2013 Mitglied des Flag Football Nationalteams. Zu seinen größten Erfolgen als Offensive Coordinator zählen unter anderem zwei Deutsche Meisterschaften im U-15 Flag Football und das Erreichen des Halbfinals in der GFL Juniors. „Ich habe mich sehr über die Anfrage von Coach Groß gefreut und bin überzeugt, dass wir viel bewegen werden“, so Bastert, der seine Zeit vollständig in das Nationalteam investieren wird.

Groß über Bastert: „Ich kenne Hauke seit vielen Jahren und habe den Kontakt zu ihm nie verloren. Er ist die Reinform von `student of the game`. Er weiß hundertprozentig, wovon er spricht und ist dennoch bereit, stets dazuzulernen. Er ist detailbesessen und macht keine Kompromisse. Seine große Stärke ist die Analyse und die Vorbereitung auf die Gegner.“

Defensive Coordinator Jerome Saxon spielt aktuell für die Walldorf Wanderers in der 5er DFFL, mit denen er bereits mehrere Deutsche Meistertitel gewinnen konnte. Aber auch in der Tackle-Regionalliga bei den Bad Kreuznach Thunderbirds konnte er seine Fähigkeiten als Coach unter Beweis stellen. Seit 2015 läuft der 34-jährige Lehrer aus Rheinland-Pfalz erfolgreich für das Nationalteam auf. Seitdem gehört er zu den bekanntesten Verteidigern Deutschlands und genießt auch international Anerkennung. Sein großes Spielverständnis und seine akribische Vorbereitung als Spieler des Nationalteams haben dazu geführt, dass er stets bei der Konstruktion und Gestaltung der Defense mitgewirkt hat. „Ich möchte unbedingt dazu beitragen, dass das Nationalteam sich weiterentwickelt. Ich bin stolz, meine Ideen für eine erfolgreiche Defense umsetzen zu können”, so Saxon.

Groß: „Ich kenne Jerome seit 2015 und achte ihn für seine Zielstrebigkeit. Im Training gibt es keine ernsthaftere Person als ihn und er akzeptiert keine halben Sachen. Gleichzeitig ist er international bestens vernetzt und kennt sich in defensiven Techniken und Taktiken im 5er Flag Football besser aus, als jeder andere in Deutschland. Ich werde ihn als Defensive Assistant an der Seitenlinie unterstützen.“

Komplettiert wird der Coachingstaff durch Offensive Assistant Conrad Dietel. Der 32-jährige Offizier der Bundeswehr steht derzeit als Defensive Back Coach der Hamburg Huskies in der GFL 2 in der Verantwortung. Zuvor trainierte er in der Regionalliga mehrere Jahre die Receiver der Hamburg Pioneers, mit denen er 2018 die Vizemeisterschaft in der Regionalliga Nord schaffte. Mit den Snappers aus Hamburg gewann Dietel zahlreiche Deutsche Meisterschaften im 9er Flag Football. „Ich bin sehr dankbar für die Chance, Teil des Nationalteams zu sein. Mein Ziel ist es, die Receiver technisch voranzubringen und Coach Bastert bestmöglich zu unterstützen”, so Dietel.

Groß: „Ich bewundere ihn für seine Fähigkeit, Menschen zu begeistern und zu führen. Diese Fähigkeit bringt er als Offizier bei der Bundeswehr mit. Er ist zudem ein hervorragender Receiver-Coach.“

Alle drei sind Inhaber der C-Lizenz. Am 19. und 20. Juni hat das Quartett nun die Aufgabe, aus den beiden Tryouts in Kelkheim die besten Spieler zu finden, um für die WM ein starkes Team zu bilden, das in Israel gleichzeitig um die Qualifikation für die World Games 2022 in Birmingham, USA kämpft.

Quelle: AFVD – Tom Aust

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de