Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Gardner Minshew von den Jacksonville Jaguars: Mehr als der Spinner mit dem Schnurrbart

Gardner Minshew zählt zu den großen Überraschungen des Saisonauftakts. Fans und Medien feiern ihn für sein Aussehen, seinen Stil und seinen Witz. Doch der 23-Jährige ist mehr als ein fleischgewordenes Meme – und könnte mal wieder alle Erwartungen übertreffen.

Es ist Sonntag der 29. September 2019. Im Empower Field at Mile High, wie das Stadion der Denver Broncos seit diesem Jahr heißt, sind die Jacksonville Jaguars zu Gast. Und: Nach knapp drei Vierteln sieht es gut aus für die Gastgeber. Die Broncos liegen mit 17:6 in Front, der erste Sieg der noch jungen Saison scheint in Reichweite.

Doch ein Mann hat ganz offensichtlich etwas dagegen: Bei einem drittem Down von der gegnerischen Acht-Yard-Linie gehen Jaguars-Quarterback Gardner Minshew zunächst die Optionen aus. Die Route-Kombinationen der Gäste gehen nicht auf, alle Receiver sind gedeckt und Pass-Rusher Von Miller gewinnt sein Duell gegen Cam Robinson an der linken Seite der Offensive Line für sich.

Doch Minshew bewegt sich von Millers Druck weg, er weicht dem Tackle-Versuch von Derek Wolfe aus, lässt Adam Gotsis stehen und entgeht auch Millers zweitem Versuch eines Sacks! Unter Druck von drei Mann wirft er den Ball in Richtung Endzone, wo nur Mitspieler Ryquell Armstead an den akkuraten Pass herankommen kann. „Minshew Magic!“, brüllt NBC-Kommentator Andrew Catalon in sein Mikrofon.

Es ist ein absolutes Highlight-Play, nicht nur für einen Rookie-Quarterback.

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!