Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Generalversammlung verschoben !

Liebe Vereinsmitglieder, Fans und Freunde

Normalerweise wäre die Saison jetzt zu Ende und wir hätten dieses Wochenende die Generalversammlung durchgeführt. Normalerweise. Da wir nun coronabedingt mit sämtlichen Mannschaften eine Herbst-Saison spielen und diese bis Ende Oktober dauert, verschiebt sich auch die GV.

Das neue Datum für die Generalversammlung ist festgelegt, bitte reserviert euch dafür den Samstag, 27. November 2021 – ab 19.00 Uhr. Da wir nicht abschätzen können, wie bis dann die Corona-Auflagen aussehen werden, planen wir wieder mit einer Online-GV.

Für die neue Saison 2022 suchen wir auch (wieder) Verstärkung im Vorstand und bei den Amtsinhabern

  • einen Chef Marketing
  • einen Chef Sponsoring
  • Interessenten zur Besetzung diverser Ämter
  • einen Präsidenten – Viktor Gegeckas wird per Ende Vereinsjahr 2021 aus familiären Gründen aus dem Vorstand zurücktreten

Auf all unseren Positionen, Ämtern und im Vorstand sind sowohl Damen als auch Herren herzlich willkommen.

Wenn ihr an einem Amt oder an einer Funktion interessiert seid, oder jemanden kennt, oder jemanden kennt der jemanden kennen könnte (etc.), dann meldet auch bitte bei uns. Gerne treffen wir Interessenten vorgängig (online oder real) und beantworten die offenen Fragen unverbindlich.

Sämtliche Infos zum Verein und auch zu den verschiedenen Aufgaben findet ihr auf unserer Webseite. Und wie immer gilt, das sind Ideen – nichts davon ist in Stein gemeisselt und wir können über (fast) alles sprechen.

Danke!

Bei perfektem Football-Wetter haben die Seniors der Pirates vergangenen Samstag gegen die St. Gallen Bears verloren.

Kurz nach dem Start der Partie berührte ein Spieler der Pirates während einem Punt der Bears den Ball – und so erlangten die Bears das Angriffsrecht kurz vor der Endzone der Pirates. Einige Spielzüge später konnten die St. Gallen Bears den ersten Touchdown inkl. PAT (point after touchdown) erzielen.

Wenige Minuten später gelang den Bears durch einen tiefen Pass der zweite Touchdown, diesmal konnte der PAT nicht verwertet werden. Im 2. Quarter konnten die Pirates durch ein Fieldgoal von Alex Kopp (#33) die ersten Punkte für sich verbuchen. Dies war auch gleich der Halbzeitstand von 03:13.

Beim ersten Spielzug in der 2. Halbzeit verloren die Pirates den Ball und die Mannschaft aus St. Gallen konnte aus der guten Position ein Fieldgoal erzielen. Sowohl die Offense wie auch die Defense der Argovia Pirates versuchten alles, um Punkte zu erzielen – und auch um die Bears daran zu hindern, weitere Punkte zu machen. Den Bears gelang es, einen unglücklichen Pass der Pirates abzufangen und diesen zum Touchdown in die Endzone zu tragen.

Zu Beginn des 4. Quarters gelangen der Offense mit einem Pass auf Nicola Signer (#8) endlich der erste Touch Down, der 2 Punkte Versuch war leider erfolglos. Die Bears konnten im Anschluss mit einem Run nochmals punkten (inklusive PAT), was zum Schlusstand von 09:29 führte.

Am Sonntag, 26.09.2021 um 14.00 Uhr, spielen die Argovia Pirates in Luzern gegen die Lions. Dieses Spiel muss unbedingt gewonnen werden, damit sich die Pirates für das erste Spiel der Playoffs das Heimrecht sichern können.

Flag Football

Bei bestem Football-Wetter trafen sich die Flag Teams der Argovia Pirates in Rafz, wo bei einem perfekt organisierten Spieltag die letzten Meisterschaftsspiele der Ultimates und der U13 sowie Freundschaftsspiele für die U16 auf dem Plan standen.

Die Ultimates standen in ihrem ersten Spiel den Blackbucks aus Bern gegenüber. Es entwickelte sich sehr rasch ein offensiv spektakuläres Spiel, bei welchem sich die Teams zumindest zu Beginn mit den Punkten abwechselten. Leider gelangen der Defense zu wenig Stopps, was mit fortlaufender Dauer des Spiels dazu führte, dass sich die Schere zwischen den beiden Teams öffnete und ein uneinholbarer Vorsprung für die Blackbucks entstand. Trotzdem konnte sich das Pirates Team über vier tolle Touchdowns freuen, Endstand 24:61.

Im zweiten Spiel des Tages war das erfahrene rote Team der Winterthur Warriors schlicht eine Nummer zu gross auf beiden Seiten des Balles. Die Offense konnte den Ball zwar jeweils gut bewegen, es fehlten aber immer ein paar entscheidende Yards um am Ende etwas Zählbares zu erreichen. Die Offense der Warriors hingegen liess ihre ganze Klasse aufblitzen und war für die Defense der Pirates einfach etwas zu schnell. Leider musste sich das Team am Ende ohne Punkte mit einem deutlichen 0:62 geschlagen geben und verabschiedet sich damit aus dem Herbst-Cup. Die Playoffs wurden zwar verpasst, aber das Team ist zusammengewachsen und hat gemeinsam den Spass an der tollen Sportart gelebt. Wenn möglich werden noch ein paar Testspiele im Herbst absolviert, gleichzeitig beginnt das Team in den Trainings aber bereits die Vorbereitung für die Saison 2022.

Die U13 der Pirates, welche wiederum durch die Bulldogs aus Rafz unterstützt wurde, bekam es in ihrem ersten Spiel des Tages zum zweiten Mal diese Saison mit dem zweiten Team der Renegades aus Zürich zu tun. Bislang gelang in drei Duellen mit den Renegades in dieser Saison noch kein Touchdown, dies wollte das junge Team unbedingt ändern. Der Start war wiederum schwierig, gingen die Renegades doch gleich beim ersten Drive in Führung und konnten auch danach bei fast jedem weiteren Versuch punkten. Den jungen Piraten gelang es auch in diesem Spiel nicht wie gewünscht, die Flags zu ziehen, ansonsten wäre das Resultat nicht so hoch ausgefallen. Dafür schaffte es das Team endlich, sich mit einem Touchdown zu belohnen. Dieser wurde zu Recht bejubelt denn das Team hatte es sich für seinen Einsatz mehr als verdient. Endresultat 6:62.

Im zweiten Spiel wollte das junge Team doch noch den ersten Sieg der Saison einfahren, gegen das Team der Winterthur Warriors welches vor einer Woche mit 32:12 gesiegt hatte. Die Defensive der Pirates spielte deutlich besser und konnte die Warriors verschiedentlich stoppen. Sie machten kaum Fehler, aber wenn sie gemacht wurden dann konnten die Warriors dies direkt ausnutzen. Der Offensive der Piraten gelang dafür wenig. Die Konzentration hat gefehlt, einfache Bälle konnten nicht gefangen werden und Chancen liess man leider verstreichen. So blieb der Touchdown gegen die Renegades leider der einzige des Tages, dieses Spiel ging mit 0:20 verloren.

Der Saisonabschluss für die Pirates U13 sind nun am Samstag in Winterthur, sie spielen das Viertelfinale um 12.20 Uhr (Stadion Deutweg, Winterthur).

Das Team ging motiviert und mit viel Elan in jedes Spiel. Spieler welche erst im Frühling neu zu den Pirates stiessen konnten integriert und für den Sport begeistert werden. Für die nächste Saison steigen nun vier Spieler der U13 altersbedingt in die U16 auf, weshalb die Pirates ab Oktober wieder neue Spieler ab 10 Jahren für die U13 suchen. Interessierte melden sich bitte über football@argovia-pirates.ch. Alle sind herzlich willkommen.

Die U16 bestritt an diesem Tag ausschliesslich Freundschaftsspiele. Dabei standen die Spieler von Team Black und Red zum ersten Mal diese Saison als gemeinsames Team auf dem Rasen – auch aufgrund einiger Verletzungen, welche im Hinblick auf die Playoffs auskuriert werden müssen. Im ersten Spiel des Tages stand dann ein Härtetest an. Gegner, oder besser gesagt Gegnerinnen war das bisher ungeschlagene Team der Firebirds, der unangefochtene Leader der Frauen Liga. In einem sehr fairen Spiel starteten die Pirates gleich mit Vollgas, direkt der erste Drive führte zu einem Touchdown. Das Team konnte die Schwächen in der Verteidigung der Firebirds ausnutzen und erzielte zwei weitere Touchdowns – und musste erst kurz vor Halbzeit den ersten Touchdown sowie eine 2-Point-Conversion zulassen. Aufgrund der eigenen drei verpassten Zusatzpunkte ging es mit 16:8 in die Pause. Die Firebirds konnten nach Wiederanpfiff gleich wieder punkten und die Defensive zeigte sich jetzt angriffiger. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die Pirates konnten erneut mit einem Touchdown antworten, mussten aber im Gegenzug gleich nochmals einen hinnehmen. Durch geschicktes Laufspiel konnte die Uhr danach so gemanaged werden, dass der Sieg ins Ziel gebracht wurde. Endstand 25:22.

Im zweiten Spiel kam es gegen die starken Red Scorpions zur zweiten Affiche dieser Saison. Diese nutzen die Unkonzentriertheiten der Pirates in der ersten Halbzeit gnadenlos aus. Die Pirates konnten zwar einen Touchdown erzielen, mussten aber drei kassieren. Halbzeitstand 7:19. Das konnten die Piraten nicht auf sich sitzen lassen und schalteten in der zweiten Halbzeit einen Gang höher. Das Potential konnte abgerufen und vier weitere Touchdowns erzielt werden, ohne dass den Gegnern nochmals Punkte zugestanden werden mussten. Mit einem starken 34:19 konnten die Pirates das Spiel gewinnen.

Die U16 Teams haben die Saison mit einer Bilanz von 4-3 (Team Red) und 3-4 (Team Black) abgeschlossen. Beide Teams haben sich die Teilnahme an den Playoffs durch tolle Leistungen verdient, beide spielen ihren Viertelfinal um 10.00 Uhr (Stadion Deutweg, Winterthur).

Quelle/Fotos: © Argovia Pirates – Presse

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de