Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

GFL Playoffs in Potsdam!

Die Potsdam Royals empfangen zum Start der Playoffs die Munich Cowboys am Sonntag im Karl-Liebknecht-Stadion.

Im vierten Jahr ihrer GFL 1 Zugehörigkeit, haben die Royals erstmalig die Endrunde erreicht. Nachdem sie im ersten Jahr knapp die Playoffs verpasst haben, im zweiten Jahr der Quarterback-Fluch eine erfolgreiche Saison unmöglich machte, im dritten Jahr Corona die komplette Saison verhinderte, haben es die Potsdamer in dieser Saison eindrucksvoll geschafft.

Auch dieses Jahr schlug das Verletzungspech zu. Die Offense war in der ersten Saisonhälfte arg gebeutelt und die Defense erwischte es ziemlich heftig zum Ende der Spielzeit. Trotzdem hat man den 2. Platz im Norden mit einer 7:3 Bilanz erreicht und sich damit das Heimrecht im Viertelfinale gegen die Munich Cowboys verdient.

Die Cowboys haben eine lange Tradition in der GFL. Als Gründungsmitglied der Football-Bundesliga 1979, sind sie 1993 deutscher Meister geworden. Allerdings haben die Münchner schwierige Jahre hinter sich und warten seit 2014 auf eine Playoff-Teilnahme. Diese haben sie nun am letzten Spieltag gegen die Allgäu Comets mit einem 17:7 perfekt gemacht. Bei einer Niederlage wären sie aus den Playoffs gerutscht. Daher begannen die Playoffs für Headcoach Antonio Moore bereits am letzten Spieltag der regulären Saison. Alles in allem haben die Cowboys eine durchwachsene Saison mit einer 6:4 Bilanz zufriedenstellend abgeschlossen. Vor der Saison hatte man große Ambitionen, aber auch in München kam das Verletzungspech während der Saison und verhinderte eine eventuell bessere Platzierung. Quarterback Justin Sottilare musste nach 7 Spielen verletzungsbedingt passen, genau wie ihr zweitbester Receiver Michiah Quick. Ob die beiden pünktlich zu den Playoffs zurück kommen werden, ist allerdings noch nicht sicher. Auch ihr Headcoach zu Saisonbeginn Garren Holley, wechselte im Juli 2021 in die USA und der bisherige Offensive Coordinator Antonio Moore musste übernehmen.

Die Munich Cowboys haben dieses Jahr eine starke Defense. Sie lassen nur 11,8 Punkte pro Spiel zu und liegen damit auf dem zweiten Rang. Ihre Pass Defense, um DB AJ Smith ist top und auf Platz 3 mit 168 Yards pro Spiel. Mit 22 Sacks haben sie nur 1 Sack weniger als Potsdam erzielt. Leistungsträger und Leader auf dem Feld ist Ryan Newell, der diese Saison 96 Tackles setzte und Rang 2 in der GFL belegt. Außerdem hat er diese Saison die unglaubliche 1000er Marke an Tackles für die Cowboys geknackt. Aber nicht nur die Defense spielt auf einem hohen Niveau, sondern auch die Offense Line ist eine der besten in der Liga. Nur 7 Sacks hat sie in der gesamten Saison zugelassen, dies ist der Spitzenwert in der GFL.

Playoffs in Potsdam, was will man mehr. Das Ziel ist die nächste Runde. Aber dazu muss mit den Cowboys ein top organisiertes Süd-Team aus dem Weg geräumt werden.

Das Spiel wird live im free-TV auf Sport1 übertragen.

Quelle: Potsdam Royals – Sebastian Brandt
Foto: © Nicol Marschall

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de