Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

GFL Season Opener 2019 in Schwäbisch Hall

Die Zeit der Vorbereitungen ist vorbei, die Testspiele sind absolviert – die GFL-Saison 2019 kann beginnen. Eröffnet wird die 41. Spielzeit der German Football League am 27. April im OPTIMA Sportpark mit dem GFL Season Opener zwischen Titelverteidiger Schwäbisch Hall Unicorns und den Marburg Mercenaries. Es ist das erste von 112 Punktspielen und den folgenden sechs Play-Off-Partien auf dem Weg zum großen Ziel der 16 GFL-Teams: German Bowl XLI am 12. Oktober in der Frankfurter Commerzbank-Arena.

34 Partien in Folge haben die Schwäbisch Hall Unicorns in ihren vergangenen beiden „Perfect Seasons“ gewonnen. Jordan Neuman, der das Amt bei den Unicorns vor zwei Jahren antrat, ist damit als Head Coach überhaupt noch nie bezwungen worden. Dieses Jahr können die Unicorns nun deutsche Sportgeschichte schreiben: Die längste bisherige Siegesserie einer Mannschaft in einer Bundesliga gelang zwischen 2011 und 2012 dem THW Kiel in der Handball-Bundesliga mit 40 Erfolgen am Stück. Der GFL-Spielplan will es so, dass die Unicorns diese Marke nun am 1. Juni erreichen könnten, sollten sie bis dahin wieder ungeschlagen durch die Spiele der GFL Süd kommen. Nicht nur der German Bowl im Oktober, sondern auch dieser möglicherweise denkwürdige historische deutsche Football-Moment könnte sich in Frankfurt vollziehen. Denn ihr sechstes Saisonspiel werden die Unicorns als Gäste bei Vizemeister Frankfurt Universe bestreiten.

Noch ist dies Zukunftsmusik. Derzeit versuchen die Unicorns tunlichst, nicht den zweiten Schritt vor dem ersten zu machen. Jede neue Saison birgt Unwägbarkeiten, gerade im American Football, bei dem das Zusammenspiel im Team viel wichtiger ist als jeder einzelne Akteur, hat schon so manches erste Saisonspiel Favoriten auf dem falschen Fuß erwischt. In Schwäbisch Hall fühlt man sich nach der Vorbereitung gut gerüstet, aber langjährige Stammspieler wie Christian Rothe, Danny Washington, Matthias Urmes, Paul Sieffert und Daniel McCray haben ihre Football-Schuhe an den Nagel gehängt. Auf Receiver Christian Hafels muss man wegen einer Armverletzung noch einige Wochen verzichten. Und vor allem: Quarterback Marco Ehrenfried hat nach fünf Jahren seinen Stammplatz an Neuzugang Jadrian Clark abgegeben. Clark, der 2017 Kirchdorf in der GFL 2 Süd zum Aufstieg führte und 2018 bei Rekordmeister Braunschweig erfolgreich war, sei die richtige Wahl, betont Trainer Neuman. „Jadrian ist genau der Spieler, nach dem wir gesucht haben.“ Clark hat sich viel vorgenommen: „2019 soll das beste Jahr werden, das ich bisher hatte“, sagt er.

Als erster Kontrahent stellen sich ihm und den Unicorns auf dem Weg zum ersehnten fünften Titel die Marburg Mercenaries in den Weg. Der Tradition des GFL Season Openers wird diese Paarung vollauf gerecht. Neben Frankfurt waren die Marburger im vergangenen Jahr am dichtesten dran, den Hallern eine Niederlage beizubringen. Ihr Heimspiel verloren sie nur mit einem Field Goal Unterschied, im Jahr davor fehlte in Schwäbisch Hall nur ein Touchdown. „Marburg hat über den Winter sehr gutes Recruiting betrieben“, betont Halls Erfolgstrainer Jordan Neuman zusätzlich. Die Mercenaries „haben vier sehr gute Imports, und auch bei den deutschen und europäischen Spielern gibt es einige bemerkenswerte Neuzugänge.“ Nur zu gern würde man bei den Mercenaries anknüpfen können an die Zeiten des letzten Jahrzehnts, als man zuerst vor und dann nur knapp hinter den Unicorns in der GFL Süd mit den Ton angab. Die letzte Saison war da schon vielversprechend.

Ähnlich wie in Schwäbisch Hall setzt man aber mit Geduld auf langfristige Konzepte. Der Blick auf Frankfurt könnte in Marburg 2019 daher noch nicht so sehr vom German Bowl in diesem Oktober geprägt sein, sondern eher von der Perspektive für die kommenden 20er Jahre. Und natürlich vom Blick auf den hessischen Rivalen Universe. Ein starkes Spiel in Schwäbisch Hall abzuliefern, dies wäre für die Mercenaries ein erster „Gruß“ an den großen Nachbarn, der die Marburger in den letzten Jahren als Hessens Nummer eins hinter sich gelassen hatte. Dieses Verhältnis umzukehren, wäre das nächste logische Ziel der Marburger für 2019. „Die Paarung zwischen uns und den Marburg Mercenaries verspricht ein attraktives Spiel und ist damit der richtige Auftakt für die neue Saison“, freut sich nicht nur der Unicorns-Vorsitzende Jürgen Gehrke auf den Startschuss zur GFL-Spielzeit 2019.

Den GFL Season Opener, sowie alle weiteren Begegnungen in der anstehenden Saison 2019, gibt wie gewohnt im Livestream unter GFL-Live!

Link GFL Homepage >>
Link GFL Live >>

Quelle: AFVD

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!