Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Griffins verlieren erneut in NRW – 28:42 in Solingen

Eigene Fehler und Unzulänglichkeiten sowie eine erneut subjektiv empfundene „schwierige“ Schiedsrichterleistung in NRW sorgten für eine weitere Niederlage der Rostock Griffins. Mit 28:42 unterlagen die Hansestädter nach einer 21:19 Pausenführung in Solingen. Damit zogen die Paladins in der Tabelle an den Greifen vorbei. Fairen Glückwunsch dazu.

Die Griffins konnten trotz vierer Pass TD von Shon Belton auf unterschiedliche Passempfänger und einem erneut stark aufspielenden D-Captain Maurice Wright jr. das Fehlen diverser Leistungsträger sowie der fast kompletten Coaches Crew nicht kompensieren. Vor allem das erwartet starke Laufspiel der Klingenstädter bekamen die Rostocker nie in Griff.

Und dabei begann diesmal alles verheißungsvoll. Nick Alberto returnierte den Ball im ersten Drive über 82 yd an die Solinger 11 yd line und bereits drei Spielzüge später standen die Greifen in der Endzone und gingen in Führung. Rookie Torben Büttner fing seinen ersten TD Pass der Karriere, PAT Daniel Beumer (vertrat seinen Bruder Jonas als Kicker und Punter hervorragend) gut. Doch die Paladins konterten und glichen 10 plays später ebenfalls durch Pass aus. Doch schon in diesem Drive zeigte sich, dass der an diesem Tag grandios aufspielende Solinger RB Mo Harris kaum zu stoppen war. Er sollte an diesem Tag für 3 TD und über 300 yds sorgen.

Im nächsten Drive war die Offense schnell wieder vom Feld, die Solinger ihrerseits erzielten ein Fieldgoal. So endete Quarter 1 mit einem knappen Rückstand 07:10. Im zweiten Quarter gleich die kalte Dusche und der neuerliche TD der Solinger. Doch auch die Greifen antworteten, diesmal 7 plays später in Person von WR Dennis Wuchrer, der einen Pass in die Endzone trug. Und es kam noch besser, denn kurze Zeit später gelang Warren Bartlett jr. eine Interception. Leider kein Kapital daraus, denn kurze Zeit später der Ballbesitzwechsel und Solingen erzielte erneut ein Fieldgoal zum 14:19 Rückstand. Mit 1:32 min auf der Uhr führte Shon Belton seine Offense über das Feld und konnte mit auslaufender Uhr WR Ben Bruß finden, der die Greifen wieder in Führung (21:19) brachte.

Gleich im ersten Drive nach der Pause die Ernüchterung, denn das Laufspiel der Solinger war nicht zu stoppen und diese gingen erneut in Führung. Ein 3 and out für beide Seiten und nun ein Schlüsseldrive des Spiels. Die Griffins spielen an der Solinger 11yd line einen 4.Versuch aus und Kalan Miller läuft für 8 yd, verliert den Ball und Julian Hagen kann diesen aufnehmen und vorantragen, die Referees entscheiden regelkonform darauf, dass der forward progress (fumble Regel im 4.Versuch) beendet war. Damit kein neuer First down und Ballbesitzwechsel.

Was folgte, war ein langer Drive der Solinger bis in das 4.Quarter hinein. 13 plays und 97 yd standen die Paladins in der Gäste Endzone und erzielten die 21:34 Führung. Eine Vorentscheidung? Nein, denn die Griffins antworteten schnell und kamen nochmals nach Pass auf Kalan Miller auf 28:34 heran. Dann erneut ein Schlüsseldrive. Im dritten Versuch und 27yd zu gehen passte der Solinger QB über den mittlerweile dritten Cornerback der Greifen, beide anderen waren zuvor durch Verletzungen ausgefallen, zum neuen first down Solingen. Die restlichen yards überbrückte der überragende RB Mo Harris zur Entscheidung des Tages. Die Griffins versuchten nochmals alles und spielten an der Solinger 15 einen 4.Versuch aus, leider nicht erfolgreich. Die restlichen anderthalb Minuten spielten die Paladins routiniert herunter.

Da war auf jeden Fall mehr drin für die in dieser Saison schwer gebeutelten Greifen. Erneut mussten am Folgetag mehrere Spieler die Hilfe des Kooperationspartners der Universitätsmedizin in Anspruch nehmen. Die volle Konzentration gilt nun dem nächsten Heimspiel am 13.08. im Duell der Hansestädte. Zu Gast im WIRO Gameday werden dann die Hamburg Huskies sein.

Quelle: Rostock Griffins – Jens Putzier

Hier fließt Herzblut...© 1995 - 2022 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de