Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

#HallOfFame – Herzlichen Glückwunsch, Christoph Gross!

*Langjähriger Vikings und Nationalteam Quarterback Christoph ‚Gogo‘ Gross nun in der Hall Of Fame
*Ehemalige Coaches und viele Teamkollegen gratulieren
*Chris lässt Meilensteine und seine aktive Karriere Revue passieren

Es ist für einen Footballspieler nach Abschluss seiner aktiven (Erfolgs-)Karriere der ultimative Ritterschlag – Die Aufnahme in die Hall Of Fame. In besagte ‚Ruhmeshalle‘ des AFBÖ schaffen es nur wenige. Maximal drei Ex-Spieler werden in einem Jahr zu österreichischen Hall Of Famern, somit ist der Kreis jener ein sehr Exklusiver. Für 2021 gab der American Football Bund Österreich seine Wahl der aktuellen, elitären Drei bereits bekannt. Unter ihnen ist auch jener Vienna Vikings Quarterback, der europaweit Geschichte geschrieben hat: Christoph Gross.

„Ein Hall Of Famer zu sein, ist für mich ein krönender Abschluss auf eine rückblickend gelungene Footballkarriere, geprägt vor allem durch den Einfluss der Coaches und Teamkollegen“, erzählt Chris Gross, der von seinen Mitspielern Gogo genannt wurde, im Gespräch mit Kiki Klepsch.

Der gebürtige Burgenländer begann seine Karriere bei den Mattersburg Dolphins und Baden Bruins, 2007 wechselte er zum Wiener Rekordmeister. „Ich begann bei den Vikings Football zu spielen, weil ich von den Vikings Coaches lernen wollte“, so Christoph, der zuerst im Vikings Team II startete, ehe 2009 die Entscheidung getroffen wurde, mit den beiden österreichischen Quarterbacks Chris Gross und Philipp Jobstmann in der AFL und international zu spielen. „Die Ankündigung in diesem Pre-Season Teammeeting 2009, dass wir mit Philipp und mir als QBs in die Saison starten, war mein schönster, persönlicher Football-Moment. Die Freude, der grölende Jubel und der Rückhalt der Teamkollegen auf das Announcement waren für mich unfassbar, und die Erinnerungen daran verursachen bei mir heute noch Gänsehaut“, so Gross.

Christoph Gross: „Der spannendste oder ‚most memorable‘ Vikings Sieg für mich war das AFL Halbfinale 2009 gegen die Raiders.“

Christoph Gross: „Der spannendste oder ‚most memorable‘ Vikings Sieg für mich war das AFL Halbfinale 2009 gegen die Raiders.“

Chris Gross’ Football-Motto: “We are what we repeatedly do. Excellence then, is not an act, but a habit.” (Aristoteles)

Ab 2010 war Christoph der unumstrittene Starter bei den Vikings, mit denen er insgesamt vier Austrian Bowl Titel (2009, 2012, 2013 und 2014) gewann. Dazu gab’s für Gogo drei weitere Male eine Finalteilnahme (Austrian Bowl 2011, Euro Bowl 2010 und 2012).

2013 erreichten Chris Gross & Co. mit einer Perfect Season das ultimative Double: Austrian Bowl & Euro Bowl.

Teil dieses Perfect Season Teams 2013 zu sein, beschreibt Chris als eine einzigartige Erfahrung: „Wir haben am Feld reibungslos funktioniert. Das war darauf zurück zu führen, dass wir auf hohem Leistungsniveau Offense vs. Defense trainierten und uns somit ermöglichten, frei von Zwang und Leistungsdruck Football zu spielen.“

Bei all den Titeln stellt sich die Frage, welchen Chris selbst als schönsten bezeichnet: “Das war der MVP Titel in der Austrian Bowl XXIX (2013), der an die gesamte O-Line der Vikings ging.“

Chris Gross Statistiken in den Saisonen 2012 und 2013 ließen auch die Konkurrenz aus den USA blass aussehen. In 20 Spielen des Grunddurchgangs komplettierte er 306 seiner 486 Passversuche (63 Prozent) für 4318 Yards Raumgewinn. Dabei erzielt er 49 Touchdowns und warf lediglich fünf Interceptions.

2012 wurde er zum Offense Player Of The Year gekürt und 2013 als wertvollster Spieler der Liga ausgezeichnet. Zudem ist Gross Austrian Bowl MVP 2012 und Euro Bowl MVP 2013.

Auch mit dem Nationalteam feierte er Erfolge. 2009 gewann Christoph in Wolfsberg die B-EM. Aus Frankfurt kehrte er 2010 mit EM Bronze nachhause, und bei der Heim-Europameisterschaft 2014 holte Gross mit Team Austria vor 27.000 Fans im Happel-Stadion Silber.

Dass Chris Gross den MVP Titel ‚seiner‘ O-Line über alle individuell erreichten Auszeichnungen stellt, wundert seinen langjährigen Guard Thomas Tippold nicht. „Das ist typisch Gogo. Er wollte selber nie im Spotlight stehen, doch als Quarterback und gerade als höchst erfolgreicher, österreichischer Spielmacher, war es unumgänglich, und der öffentliche Fokus lag auf ihm,“ erzählt Thomas ‚Tippsi‘ Tippold, der Chris 2006 im Rahmen des Junioren-Nationalteams kennenlernte und dann jahrelang – bei den Vikings und im Team Austria – sein Mannschaftskollege war. „Chris hat über all die Jahre so hart an sich gearbeitet. Ich konnte seine persönliche Entwicklung mitverfolgen. Während er aus Nervosität bei der EM in Frankfurt 2010 noch Löcher in den Boden des gemeinsamen Hotelzimmers rannte und jeden Call bis zum Exzess durchging, war am Ende seiner aktiven Karriere kein Moment zu groß für ihn, und er hat alles locker weggesteckt. Ich gratuliere ihm und dank‘ ihm heute noch, dass er jeden noch so beschi**enen Snap von mir gefangen hat.“ Aufgrund von Tippolds Körperhaltung („Tippsi, du leeeanst schon wieda!“) soll Chriss Gross ab einem gewissen Zeitpunkt bereits jeden nicht so idealen Snap vorgeahnt haben.

Im finalen Jahr seiner aktiven Karriere holte Chris Gross als Spielmacher des Team Austria vor 27.000 Fans im Happel-Stadion Silber. Foto: © Hannes Jirgal

Jetzt, wo Christoph Gross in die AFBÖ Hall of Fame aufgenommen wurde, ist die Liste der Gratulanten natürlich lang, umfasst seine Coaches genauso wie langjährige Teammates. ‚Cooler Typ‘, ‚genialer Leader‘, ‚wahrer Student Of The Game‘ oder ‚bester europäischer Quarterback, den es bis jetzt gab‘ waren Aussagen, die Ex-Mannschaftskollegen wie Daniel Auböck, Andi Lunzer, Manuel Thaller und Peter Kramberger über ihren Gogo tätigten und sich über seine HOF-Aufnahme freuten, die für seine Wegbegleiter nur eine Frage der Zeit war.

Seine ehemaligen Coaches – Calaycay, Zivko und Neuman – loben vor allem seine Arbeitseinstellung, Disziplin, Durchhaltevermögen und die Fähigkeit, unter extremem Druck ruhig zu bleiben. Christoph Gross war einer der ‚Most Coachable Players‘, sind sich die Trainer einig und gratulieren ihm im Kollektiv. Vor allem Jordan Neuman, der von 2011-2013 Vikings QB-Coach war, bezeichnet Chris Gross als eine der großartigsten Erfolgsstories, die er je miterlebt hat.

Ein Viking zu sein, bedeutete für mich die ehrenvolle Verantwortung, meinen Beitrag zu leisten, den Erfolg meiner Vorgänger weiterzuführen. (C. Gross)

Dass Chris Gross jungen heimischen Spielmachern als Inspirationsquelle und Vorbild dient, ist kein Geheimnis. Seit dem Ende seiner aktiven Karriere 2014 taucht in regelmäßigen Abständen die Frage auf, wer in der Post-Gross Ära in seine Fußstapfen treten kann. Ein Name wird in diesem Zusammenhang sehr häufig genannt, nämlich Nico Hrouda. Der 18jährige Vikings QB konnte erst kürzlich im Rahmen eines NT-Trainings mit dem Hall Of Famer arbeiten: “Ich hatte neulich im Rahmen des Nationalteams ein dreistündiges Training mit Christoph Gross, und es war erstaunlich wie viel Zeit, er nur in die Vorbereitung dieser Trainingseinheit mit uns gesteckt hat. Er hatte sich Videos & Gamefilms von mir angesehen, einzelne Szenen herausgearbeitet, gewisse Moves von mir analysiert. Da bekam ich ein Gefühl, wie viel Zeit, Mühe und Arbeit er wohl in all den Jahren als Vikings QB investiert hatte. Leider war ich während seiner aktiven Karriere noch zu jung, um mich genau zu erinnern. Doch ich hab mir nun Highlight-Tapes und Videos von ihm angesehen, und es ist einfach nur cool zu sehen, dass ein Österreicher auf so hohem Niveau als QB spielen kann. Für mich als Quarterback ist Chris Gross eine große Inspiration und ein Ansporn. Und wenn Leute meinen, dass ich so gut sein kann wie er, dann motiviert mich das sehr. Gratulation an Christoph zur Aufnahme in die Hall Of Fame!”

Die gesamte Dacia Vienna Vikings Organisation gratuliert Christoph ‚Gogo‘ Gross zur Aufnahme in die Hall Of Fame sehr herzlich!

Allen jungen, österreichischen Quarterbacks will Chris Gross Folgendes mit auf ihren Weg geben: ‚To whom much is given, much will be required.‘ Für mich war die Chance, die QB Position besetzen zu dürfen, das größtmögliche Privileg, und damit kam eine große Verantwortung. Obwohl die Aufgaben der QB Position fordernd sein können, der Spaß und die persönlichen Erfahrungen durch diesen Teamsport sind einzigartig. Das solltet ihr nie vergessen. Foto: © Hannes Jirgal

Quelle: Dacia Vikings Wien – Kiki Klepsch
Fotos: © Hannes Jirgal +

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de