Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Hugo Klages erfüllt sich Lebenstraum

Mit dem 20-jährigen Hugo Klages hat es erstmalig in der Geschichte des 1. FFC Braunschweig ein Spieler geschafft, ein Stipendium eines US-amerikanischen Colleges zu erhalten und sich damit den Traum eines jeden American Footballtalents außerhalb der USA zu erfüllen.

Der 1,88m große und 105kg schwere Hugo begann 2013 im Team der Junior Lions seine Footballkarriere. Angespornt durch seinen Bruder Leo, der ab dieser Saison als Linebacker im Kader der New Yorker Lions aufläuft, arbeitete er von Beginn an hart an sich und wurde durch seine Leistungen auf dem Feld nicht nur in den Kader der Niedersachsenauswahl, den Mustangs, berufen (2015-2018), sondern auch in die Jugendnationalmannschaft, mit der er 2017 die Bronzemedaille bei den Europameisterschaften in Paris, Frankreich gewinnen konnte.

Hugo Klages und David McCants

In den Spielzeiten 2017 und 2018 war der in Spanien geborene Defense-Line-Spieler Teil des Teams der Lions 2, mit denen er erfolgreich in der Regionalliga Nord spielte. Nach dem Ende der letzten Saison begann Hugo neben dem Abitur gemeinsam mit David McCants, dem langjährigen Runningback der Lions und Athletik Trainer, mit der Vorbereitung auf eine mögliche College-Karriere in den USA. Unterstützt durch PPI Recruits vom ehemaligen NFL und CFL Profi Brandon Collier, welcher die Kontakte zu den entsprechenden Universitäten in den USA herstellt.

Seitdem heißt es zwei Mal täglich für die Erfüllung eines Traums sich zu “quälen“. Steht morgens Krafttraining auf dem Plan, so heißt es direkt im Anschluss oder am Nachmittag die Laufschuhe zu schnüren. Neben dem Aufbau von Muskulatur und Kraft, steht auch Lauftechnik sowie Beweglich- und Schnelligkeit auf dem Programm. Zusätzlich kommt auch die Ernährung nicht zu kurz und der 20-jährige, der aus einer Sportfamilie stammt, in der z.B. der Großvater Jürgen Moll 1967 als Spieler mit Eintracht Braunschweig Deutscher Meister wurde, muss sich strikt an einen Ernährungsplan halten.

Alle diese täglichen Mühen zahlen sich nun aus und mit der University of Massachusetts hat bereits eine Universität aus der höchsten amerikanischen College-Klasse ihr Interesse an dem Braunschweiger Talent bekundet und ihm ein Stipendium angeboten. Weitere könnten nach einer zweiwöchigen Rundreise Ende Mai mit Besuchen bei Teams wie den Alabama Crimson Tide oder den Clemson Tigers folgen.

Auf die Frage, was ihn täglich dazu antreibt weiterzumachen: „Das, was ich liebe, nämlich Sport, mache ich mit 100% oder gar nicht. In die Sportart Football habe ich mich sofort verliebt, dieses Spiel ist mehr als nur ein ‚rumgerangel oder rumgeprügel‘. Jeder der selbst gespielt hat weiß wovon ich rede. Die Schönheit des Sports ist, dass sie wahrhaftig ist, es ist egal wer dein Gegenspieler ist, wo er herkommt oder welche Hautfarbe er hat, auf dem Feld gilt nur eins: Sein Gegenüber dominieren, Fressen oder gefressen werden, und jeden Zweikampf gewinnen und somit den Gegner besiegen.“

Harte Arbeit zahlt sich aus! Als kleiner Junge vom College-Football-Divison-l geträumt, diesen Sommer wird der Traum nun endlich wahr!

Quelle: 1. FFC Braunschweig – Holger Fricke
Fotos: privat & Fabian Uebe

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!