Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Iron Swans verspielen Halbzeitführung in Elmshorn

Am 27.05.2019 traten die Hamburg Iron Swans zu ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison an. Mit dem Elmshorn Junior Pirates erwarteten die Bergedorfer Footballer einen starken Gegner, der bereits das Hinspiel für sich entschied. Trotz zwischenzeitlicher 14:00 Führung für die Swans, mussten sich die Hamburger am Ende mit 20:30 geschlagen geben.

Durch die Verletzung von Starting Quarterback Fabian Rogosch übernahm Back-Up Quarterback und eigentlicher Safety Phil Bröder die Position des Spielmachers. Im ersten Viertel des Spiels starteten die Iron Swans sehr stark ins Spiel. Direkt im ersten Drive des Swans Angriffs brachte Running Back Felix Giering den Ball in die Endzone der Elmshorner. Die nächsten Punkte des Swans Angriffs ließen nicht lange auf sich warten, da Giering erneut die gesamte Defense der Elmshorner austanzte und 40 Yards in die Endzone lief. Die 14:00 Führung sollte lange Bestand haben, denn in der gesamten ersten Halbzeit fielen keine weiteren Punkte.

In der zweiten Halbzeit nahmen die Elmshorner einige erfolgreiche Veränderung in ihrem Spiel vor, auf die die Swans keine Antworten fanden, da das sonst starke Laufspiel der Bergedorfer immer wieder gestoppt wurde. Das Laufspiel der Pirates hingegen nahm immer wieder an Fahrt auf, was dazu führte, dass die Elmshorner im dritten Viertel auf 14:06 verkürzten. Zu Beginn des vierten Viertels fanden die Pirates erneut die Endzone zum 14:14 Ausgleich.

Das Momentum lag nun ganz aufseiten der Elmshorner, ehe Linebacker Yannic Kiesewetter den Quarterback der Pirates zu Boden brachte und dieser den Ball verlor. Die Swans Defense eroberte den Ball und die Hoffnung das Spiel erneut zu eigenen Gunsten zu drehen nahm zu. Eine späte und umstrittene Flagge für ein Horse-Collar-Tackle wurde geworfen und diese Strafe brachte die Elmshorner wieder in Ballbesitz und in eine hervorragende Ausgangsposition. Diese neue Chance nutzen die Elmshorner und brachten den Ball zur 14:22 Führung in die Endzone der Swans.

Direkt im nächsten Drive der Elmshorner kam es zu einer weiteren umstrittenen Schiedsrichter Entscheidung, die zum Nachteil für die Swans ausfiel. An der Ein-Yardline der Swans verlor der Running Back der Pirates den Ball und Swans Corner-Back Josef Bohlen nahm den Ball auf und war auf den Weg in Richtung Endzone der Pirates. Allerdings pfiffen die Schiedsrichter ab, als der Ball noch frei am Boden lag, und somit behielten die Elmshorner den Ballbesitz und erhöhten direkt auf 14:30.

Mit nur noch wenigen Minuten Spielzeit auf der Uhr war der Swans Angriff gezwungen schnell zu spielen. Das gelang auch gut, nach wenigen Plays brachte Receiver Ben Schütte den Ball in die Endzone der Pirates. Nach einer Strafe gegen die Swans mussten die Hamburger die Two-Point-Conversion von der 18 Yardline spielen, da diese allerdings misslang, war das Spiel mit dem 20:30 Endstand für Elmshorn entschieden.

Am kommenden Sonnabend reisen die Iron Swans nach Oldenburg und treffen dort um 13:00 Uhr auf die Knights Youngsters.

Quelle/Foto: © Hamburg Swans – Martin Kirmse

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!