Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Keine Sondererlaubnis für Antonio Brown im Helm-Streit

Antonio Brown erhält im seit Tagen schwelenden Helm-Streit mit der NFL keine Sondererlaubnis und ist verpflichtet, die vom NOCSAE (National Operating Committee for Standards and Athletic Equipment) zertifizierten neuen Helme im Training und in Spielen zu tragen. Pro Football Talk bestätigte die Entscheidung eines neutralen, unabhängigen Schiedsgerichts am Montagabend.

Der Wide Receiver der Oakland Raiders hatte kundgetan, sich mit den den neuen, von der Liga zugelassenen Helmen in seiner Sicht eingeschränkt zu fühlen – vor allem beim Fangen von Bällen. Deshalb wollte er einen der Helme tragen, die er bevorzugt.

Am vergangenen Freitag berichtete Adam Schefter von ESPN sogar, dass Brown damit gedroht habe, seine Karriere zu beenden, sollte die Liga ihn dazu zwingen, die neuen Helme bei Spielen und im Training zu tragen. Mit den neu eingeführten Helmen will die NFL die Sicherheit der Spieler zusätzlich erhöhen.

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!