Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Kevin Stefanski ändert mehr als nur die Offensive

Die Cleveland Browns und Baker Mayfield zählen zu den Gewinnern der Offseason – genau wie vor einem Jahr. Die Franchise, die Jahre lang als Lachnummer der gesamten NFL herhalten musste, konnte die Playoffs in der vergangenen Saison jedoch trotz hohen Erwartungen nicht erreichen. Wird sich die Enttäuschung wiederholen? Kevin Stefanski bringt (fast) alle Voraussetzungen mit, um dies zu verhindern.

„Pittsburgh started it“.

Mit dieser Aufschrift auf seinem T-Shirt kommentierte der damalige Browns-Head-Coach Freddie Kitchens die Auseinandersetzung zwischen seinem Team und dem Divisionsrivalen aus Pittsburgh in Woche 11, in der Myles Garrett nach Steelers-Quarterback Mason Rudolph mit dessen Helm schlug.

Das T-Shirt, das auf dem Bild eines Fans mit Kitchens erkennbar war, hätte niemand sehen sollen, erklärte der 45-Jährige danach. Das machte die Situation nicht besser und konnte nicht verhindern, dass aus einer vermeintlichen Randnotiz ein weiteres, extrem unnötiges Kapitel der AFC-North-Rivalität wurde, in der während der letzten Saison keine der beiden Seiten abseits des Feldes ein gutes Bild abgab.

Dabei hatte Kitchens‘ Einfluss auf die Mannschaft in der Vorsaison für Euphorie unter den geplagten Anhängern der Browns gesorgt. Der ehemalige Quarterback hatte nach seiner Beförderung zum Offensive Coordinator in Woche 9 der Saison 2018/19 sichtlich dazu beigetragen, dass Baker Mayfield eine beeindruckende zweite Hälfte seiner Rookie-Saison spielte. Spätestens mit dem Trade für Odell Beckham kannte der Hype in Cleveland keine Grenzen mehr.

Kitchens scheiterte in der vergangenen Saison jedoch nicht nur darin, das Potenzial seiner plötzlich mit Talent gespickten Mannschaft auf das Feld zu bringen.

Wie von einigen Experten vorhergesagt und befürchtet, machte sich die fehlende Erfahrung des Rookie-Head-Coaches im Umgang mit einigen Situationen abseits des Feldes negativ bemerkbar. Das erschien während der vergangenen Saison als einer der Gründe für ein wiederholt undiszipliniert und unharmonisch auftretendes Browns-Team.

Mit Kevin Stefanski gehen die Browns nun erneut den Weg des erstmaligen Head Coachs. Und dennoch ist vorstellbar, dass Cleveland – einmal mehr im Umbruch und einmal mehr hoffend, den nächsten langfristigen Head Coach gefunden zu haben – unter Stefanski komplett anders auftreten wird.

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2020 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!