Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Lions Flag Team beendet reguläre Saison erfolgreich

Mit einem ungefährdeten 38:0 (14:0; 17:0; 0:0; 7:0) Heimsieg gegen die Hildesheim Flag Invaders, beendete das Lions Flag Team des 1. FFC Braunschweig erfolgreich ihre reguläre DFFL Saison 2019 und geht damit positiv gestimmt in die anstehenden Play-Offs.
Von Beginn an hatten die Lions das Spiel auf beiden Seiten des Balls unter Kontrolle und ließ die Hildesheim Invaders nie in die Reichweite ihrer Endzone kommen. Positiver Effekt des Spiels war zudem, das bereits früh alle Spieler(innen) der Braunschweiger Einsatzzeit erhielten und so auch die sonst meist nur als Backups agierenden Aktiven, wichtige Erfahrungen sammeln konnten.

Nachdem der erste Angriffsdrive der Löwen noch mit einer Interception durch Quarterback Marvin Seegers abrupt endete, lief es im Anschluss deutlich besser. Yard um Yard arbeiteten sich die Lions in Richtung Endzone der Gäste voran und konnten nach einem schönen Pass über knapp 20 Yards von Marvin Seegers auf Felix Steinecke mit 7:0 (PAT S, Höppner) in Führung gehen. Die Verteidigung der Braunschweiger hielt den Angriffsbemühungen der Gäste weitgehend problemlos stand und die Offense konnte mit schönen Läufen von Runningback Sebastian Luckas und u.a. Passfängen von Christoph Dobers und Jan Kasten sich stetig voran bewegen. Das 14:0 (PAT S. Höppner) durch Jan Meyer, nach Pass von Marvin Seegers, zum Ende des ersten Spielviertels, war dann nur noch eine Frage der Zeit.

Game MVP Christoph Börsting

Auch im zweiten Spielabschnitt beherrschten die Hausherren das Spielgeschehen. Marvin Seegers fand immer wieder freie Anspielstationen oder Sebastian Luckas nutzte die Lücken, die durch die gute Blockarbeit der Offense Line der Löwen entstand, aus und machte immer wieder den notwendigen Raumgewinn. Das 21:0 (PAT S. Höppner) erzielte Wide Receiverin Wiebke Bittner, nach 25 Yard Pass von Marvin Seegers. Doch damit noch nicht genug der Punkte für die Hausherren in der ersten Spielhälfte. Das 24:0 erzielte Kicker Simon Höppner mit einem 35 Yard Fieldgoal und für den Schlusspunkt vor der Halbzeitpause zum 31:0 (PAT S. Höppner) war Ballfänger Jan Kasten nach 30 Yard Pass von Marvin Seegers zuständig. In der von Head Coach und Defense Koordinator Denny Hasemann hervorragend eingestellten Defense, konnten Andreas Priebe, Matthias Vietz, Daniel Struck und Felix Ebel u.a. immer wieder mit Tackles für Raumverlust auf sich aufmerksam machen.

Nach der Halbzeitpause nahmen die Gastgeber etwas Tempo aus dem Spiel und versuchten auch das ein oder andere Neue in Bezug auf das anstehende schwere Play-Off Viertelfinale gegen die Kiel Baltic Hurricanes am kommenden Wochenende. So verlief der dritte Spielabschnitt ohne große Highlights. Der vierte und letzte Spielabschnitt war geprägt von Spielkontrolle und nach wie vor hervorragender Verteidigungsarbeit. Den Endstand zum 38:0 (PAT S. Höppner) erzielte abermals Wide Receiver Felix Steinecke mit einem herausragenden Passfang nach 20 Yard Pass von Marvin Seegers.

Als wertvollster Spieler wurde Center Christoph Börsting ausgezeichnet, der gemeinsam mit den Spielern der Offense Line an diesem Tag, einen großen Anteil an dem Sieg der Löwen hatte.

Damit geht das Lions Flag Team als Meister der Division West in die Play-Offs um den Einzug in das Finale um die deutsche Meisterschaft und treffen am kommenden Sonntag (8. September Kick-Off 12 Uhr, Sportanlage Rote Wiese) auf heimischen Platz auf den zweitplatzierten der Gruppe Nord, dem Flag Team der Kiel Baltic Hurricanes.

Quelle: 1. FFC Braunschweig – Holger Fricke
Fotos: © Fabian Uebe

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!