Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Lions Flag Team beendet Saison mit Niederlage gegen Kiel

Mit einer 14:34 (0:17, 0:3; 7:7; 7:7) Niederlage, gegen das Flag Team der Kiel Baltic Hurricanes im Play-Off Viertelfinale der DFFL, beendet das Lions Flag Team die Saison 2019.

Die Gäste aus dem Norden waren der erwartet schwere Gegner, doch spiegelt die Deutlichkeit des Ergebnisses, nicht den wirklichen Verlauf der Partie wieder.
Vor allen im ersten Spielviertel machten sich die Lions das Leben selbst schwer. Zwei verunglückte Punts des Special Teams der Hausherren, brachten die Gäste aus Kiel jeweils tief in der Braunschweiger Hälfte in Ballbesitz und die Hurricanes nahmen diese Geschenke dankend an und gingen schnell mit 14:0 in Führung.
Danach kehrte etwas Ruhe ein und vor allen die Verteidigung der Hausherren fand ins Spiel und konnte mit der ein oder anderen guten Aktion Akzente setzen.

So fing Tom van Duijn, der an diesem Spieltag sowohl in der Defense, als auch in der Offense und Special Teams aushalf und verdient die Auszeichnung des Game-MVP erhielt, einen Passversuch der Kieler ab und Matthias Vietz, Andreas Priebe oder auch Felix Ebel konnten sich jeweils mit Tackle für Raumverlust, in den Statistiken der Begegnung verewigen.

Zwar konnten die Kieler noch mit zwei Fieldgoals auf 0:20 erhöhen, doch mehr ließ die nun aggressiv agierende Verteidigung der Löwen nicht zu.

Auf Seiten des Angriffs lief wenig zusammen. Zwar bewegte man den Ball, doch in entscheidenden Situationen stellte man sich immer wieder durch Strafen, fallen gelassenen Bällen oder Unkonzentriertheiten, selbst ein Bein.

Leider begann auch die zweite Spielhälfte nicht optimal für das Lions Flag Team von Head Coach Denny Hasemann und die Hurricanes zogen auf 0:27 davon, ehe im Folgenden mehr Schwung in den Angriff der Löwen kam und das Spiel sich zu einer Play-Off Partie entwickelte.

Der jetzt als Spielmacher der Lions agierende Tom van Duijn führte das Team Yard um Yard über das Feld in Richtung Kieler Endzone und konnte mit einem ein Yard TD-Lauf den Rückstand der Gastgeber auf 7:27 (PAT S. Höppner) verkürzen. Mit diesem Spielstand ging es in den vierten und letzten Spielabschnitt und einem der schönsten Spielzüge des gesamten Spiels. Tom van Duijn bediente mit einem 80 Yard Pass Ballfänger Jan Kasten zum 14:27 (S. Höppner) in der gegnerischen Endzone.

Kurz vor Spielende konnten dann auch die Gäste den Ball nochmals in der Braunschweiger Endzone platzieren und final den 14:34 Endstand herstellen.

Damit gehen das Lions Flag Team erst einmal in eine wohlverdiente Pause, bevor es ab Ende Oktober in die neue Saisonvorbereitung auf 2020 geht. 

Quelle: 1. FFC Braunschweig – Holger Fricke
Foto: © Claudia Schwarzenberg

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!