Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Lions-Sieg in Fribourg – Ohne Glanz, aber mit viel Willen!

Nur zwei Wochen nach dem Hinspiel zuhause in Luzern gegen die Fribourg Cardinals reisten die Lions am Sonntag westwärts ins Üechtland. Trotz des diskussionslosen 21:00-Sieges beim letzten Aufeinandertreffen wusste man um die Stärken der exzellent gecoachten Cardinals.

Gleich in der ersten Aktion nach dem Kickoff meldeten die Lions ihre Ansprüche an. Wide Receiver Fabio Häfliger brachte nahe der rechten Sideline einen weiten Ball von Quarterback Luca Kneubühler unter Kontrolle, schüttelte seinen Gegenspieler ab und lief in die Endzone zur Luzerner Führung. Den anschliessenden Extra Point verwertete Kicker Nico Helfenstein ebenso souverän wie ein Field Goal im ersten Quarter. Nach einem explosiven Start zeigte das Scoreboard einen Stand von 10:00 für die Lions – eine scheinbar klare Sache.

Die Fribourger Defensive kam danach aber immer besser in Fahrt und konnte mehrere Turnovers der Lions-Offense forcieren. Mit diesem Rückenwind drehte die Offense der Cardinals das Spiel zum Pausenstand von 12:10 für die Fribourger. Die Lions, angereist mit dem Ziel, die Ambitionen für das Finalspiel zu unterstreichen, waren unter Zugzwang.

Dank einem Field Goal aus über 40 Yards holten sich die Lions kurz nach Wiederanpfiff die Führung zurück. Es folgte ein Abnützungskampf, in dem sich die dünne Personaldecke der Cardinals gegen Ende doch bemerkbar machte. Im vierten Quarter war es schliesslich Running Back Reto Rast, der sich zur 20:12- Führung in die Endzone warf. Ein letztes Aufbäumen von Cardinals-Quarterback Romain Béda wurde vom Luzerner Defensive End Nathan Tompsett mit dem entscheidenden Sack begraben.

Ohne Glanz, aber mit viel Willen konnten die Lions den Sieg aus Fribourg mitnehmen und in der Tabelle auf Rang zwei klettern. Nach dem spielfreien Pfingstwochenende eröffnet das Heimspiel am 12. Juni gegen die Genfer Whoppers den Saison-Endspurt.

Die U19 der Luzern Lions genoss am Wochenende eine Bye Week. Die U16 konnte gegen die Winterthur Warriors mit 30:00 gewinnen, musste sich aber den Argovia Pirates mit 25:45 geschlagen geben.

Quelle/Foto: © Luzern Lions – Raphael Dobmann

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de