Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Men in Blue verpflichten ersten europäischen Import-Spieler (für die Defense)

Eine Aufgabe, die Bernd Janzen, Headcoach der Assindia Cardinals, schon abgeschlossen zu haben schien, ist die Besetzung der Importstellen für die immer näher rückende GFL2-Saison, die für die Men in Blue am 22. Mai (15 Uhr, Am Hallo) mit einem Heimspiel gegen den Aufsteiger Paderborn Dolphins beginnt. Am kommenden Sonntag (15 Uhr, Am Hallo) steht aber erst einmal das erste und einzige Vorbereitungsspiel gegen die Marburg Mercenaries auf dem Programm.

Mit der Verpflichtung des US-Amerikaners Brett Sylve (Running Back) hatte Janzen sein Import-Quartett um Darnell Walker Jr. (Running Back), Salim Sidebotham (Linebacker) und Dante Anderson (Defensive Back) eigentlich bereits komplettiert. Doch neue Umstände erfordern bekanntlich neue Maßnahmen, und so kommt mit dem 23-jährigen Michael Iluyomade ein fünfte Import-Verstärkung aus dem Vereinigten Königreich nach Essen. „Er ist ein Defense Liner, der vorgesehen ist für die Inside- Position“, umreißt der Cheftrainer die Rolle seiner Neuverpflichtung. „Auf dieser Position hatten wir noch Bedarf und deswegen haben wir da noch etwas getan.“

Denn neben einigen Spielern, die den Verein verlassen oder ihre Karriere beendet haben, erwischte die Cardinals in den letzten Wochen auch noch das Verletzungspech. Auf der Position sei man ohnehin „relativ dünn besetzt“ gewesen, doch spätestens seit der Verletzung von Neuzugang Chris Goldschmidt, der mindestens bis zum Ende der Hinrunde ausfallen wird, sei klar gewesen, dass man an einem fünften Import-Spieler nicht mehr vorbei komme. Mit Iluyomade scheint ein adäquater Ersatz gefunden worden zu sein. „Wir brauchten einen großen Mann, der sich trotzdem bewegen kann mit dem Gewicht und lange Arme hat“, erklärt Janzen. Der erste und einzige europäische Import ist 1,90 Meter groß und bringt 143kg auf die Waage – „körperliche Vorzüge“, die es auf seiner Position braucht. „Michael soll jemand sein, der hart arbeitet und versucht, Anweisungen umzusetzen“, sagt Janzen.

In seiner Zeit auf der Insel scheint das hervorragend funktioniert zu haben: Mit der U19 der London Blitz gewann der neue Defense Liner in den Jahren 2017 und 2018 zwei nationale Meisterschaften. Von 2019 bis 2020 besuchte Iluyomade die „University of Westengland“ und spielte dort für die Uwe Bullets. Zudem war er bereits für die London Warriors aktiv. Nun aber ist der 23-Jährige in Essen angekommen, wo er am vergangenen Freitag bereits seine erste Trainingseinheit absolvierte: „Ich freue mich sehr darauf, mit dem neuen Team zu spielen und mein Talent zu zeigen in diesem Jahr“, sagt Michael Iluyomade. „Hier bekomme ich die Möglichkeit, besser gecoacht zu werden, auf bessere Talente zu treffen. Da konnte ich nicht Nein sagen.“ Neben seinen physischen Qualitäten sieht er seine Stärken außerdem in seinem „hohen Spielverständnis“ und „brennenden Bedürfnis“, immer besser zu werden.

Quelle: Assindia Cardinals – Julian Lötter
Foto: © Roland Schicho

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de