Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Monarchs reisen zu den Rebels nach Berlin

Mit Willen und Kampf soll dem Verletzungspech getrotzt werden

Nach vier absolvierten Spielen in der Spielzeit 2022 der SharkWater German Football League können die Dresden Monarchs lediglich einen Sieg auf der Habenseite verbuchen. Damit liegen die Königlichen nicht nur deutlich hinter den eigenen Erwartungen, sondern derzeit auch auf einem Tabellenplatz, der nicht für die Teilnahme an den Playoffs berechtigen würde. Bei sechs noch zu absolvierenden Spielen in der regulären Spielzeit muss also nun ein Sieg her, möchte man nicht frühzeitig den Anschluss an die obere Hälfte der Nordstaffel verlieren.

Nach durchaus knappen Niederlagen gegen Potsdam (21:24), die Berlin Adler (42:48) und zuletzt die Cologne Crocodiles (28:36) soll nun ausgerechnet bei den Berlin Rebels der Bock umgestoßen werden. Die Berlin Rebels rangieren derzeit nach drei Niederlagen und einem Unentschieden noch hinter den Monarchs, sind aber aus den Vorjahren stets als unbequemer Gegner bekannt. Nahezu alle Spiele der vergangenen Jahre waren insbesondere im Mommsenstadion in Berlin hart umkämpft. Dass die Rebels auch 2022 ein gutes Team auf die Beine gestellt haben, bewiesen sie nicht zuletzt gegen den Tabellenführer aus Potsdam, in welchem beide Teams ein wahres Angriffsfeuerwerk abbrannten. 56 Punkte reichten den Berlinern beim 56:81 schlussendlich nicht, den Sieg davonzutragen.

Die Monarchs hingegen ringen auch weiterhin um ihre Form der Vorsaison, in der das Team verschont von Verletzungen zum Deutschen Meister avancierte. In diesem Jahr scheint den Monarchs dieses Glück nicht zur Seite zu stehen. Derzeit stehen dem Trainerteam 14 Spieler des Kaders verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Nahezu jede Positionsgruppe ist vom Verletzungspech betroffen. Eine Situation, mit der Trainer und Spieler nun umgehen müssen. Dennoch ist sich das Trainerteam sicher, eine schlagkräftige Mannschaft für das Spiel am Samstag (Kickoff 18 Uhr im Mommsenstadion Berlin) zu formieren, die 48 Minuten um jedes Yard und jeden Punkt kämpfen wird, um mit einem Sieg den Kampf um die Playoff-Plätze weiter offen zu halten.

Das Spiel wird erneut live auf der Plattform von sportdeutschland.tv übertragen.

Quelle/Fotos: © Dresden Monarchs – Jörg Dreßler

Hier fließt Herzblut...© 1995 - 2022 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de