Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

New York Giants vs. Dallas Cowboys 18:37 – Barkley kaltgestellt! Cowboys gewinnen in New York

New York Giants (2-7) – Dallas Cowboys (5-3) 18:37
Ergebnis: (3:3, 9:10, 3:3, 3:21) BOXSCORE

Die Dallas Cowboys (5-3) haben das „Monday Night Football“-Spiel gegen die New York Giants (2-7) mit 37:18 für sich entschieden und behalten somit die Führung in der NFC East. Die Offensive Line der Gäste machte in dem Division-Duell den Unterschied aus.

Dabei waren die Cowboys suboptimal ins Spiel gestartet: Gleich beim ersten Play des Spiels warf Dak Prescott (22/35, 257 YDS, 3 TD, INT, 3 CAR, 12 YDS) einen Pass direkt in die Arme von Giants-Safety Antoine Bethea, sodass New York den Ball an der gegnerischen Acht-Yard-Linie übernehmen konnte. Die Giants verbuchten allerdings nur fünf Yards und mussten sich mit einem Field Goal begnügen.

Dies stellte das gesamte Spiel über ein großes Problem für New York dar: Trotz fünf Trips in die gegnerische Red Zone schaffte die Offense rund um Quarterback Daniel Jones (26/41, 210 YDS, TD, INT, 6 CAR, 54 YDS, 2 FUM) nur einen Touchdown, vier Mal mussten sich die Giants mit Field Goals begnügen.

Nach einem kurzen Touchdown-Pass von Jones auf Cody Latimer (2 REC, 8 YDS, TD) sowie dem zweiten Field Goal von Aldrick Rosas lag New York zwei Minuten vor der Pause noch mit 12:3 in Führung, Blake Jarwin (1 REC, 42 YDS, TD) trug einen kurzen Pass von Prescott allerdings noch vor der Halbzeit zu einem 42-Yard-Touchdown in die gegnerische Endzone. Eine anschließende Interception von Xavier Woods ermöglichte Dallas durch ein 52-Yard-Field Goal zudem erneut Punkte, sodass die Gäste mit einer 13:12-Führung in die Pause gingen.

Barkley kommt kaum zur Entfaltung

Im zweiten Durchgang fand die Offense der Gäste besser ins Spiel. Durch Fehler von DeAndre Baker warf Prescott seine Touchdown-Pässe Nummer zwei und drei zu Michael Gallup (2 REC, 33 YDS, TD) und Amari Cooper (4 REC, 80 YDS, TD). Ezekiel Elliott (23 CAR, 139 YDS), der immer wieder große Lücken durch das Blocking der Cowboys nutzen konnte, konnte ebenso überzeugen.

Auf der Gegenseite blieb Saquon Barkley (14 CAR, 28 YDS, 6 REC, 67 YDS) mit Ausnahme einer langen Screen-Pass-Reception äußerst ineffektiv. Die Giants ließen ihren Star-Running-Back immer wieder zwischen den Tackles in schwere Boxen laufen, sodass sich kaum Raum für den 22-Jährigen ergab. Jones leistete sich im dritten Viertel durch einen Fumble einen weiteren Ballverlust. In den letzten Sekunden des Spiels verlor der Quarterback dann einmal mehr den Ball, der anschließende Touchdown-Return von Jourdan Lewis stellte schließlich den Endstand her.

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!