Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

NFL Draft Grades 2019 – Cardinals, Raiders, Giants und Co.

Der Draft ist Geschichte, und SPOX-Redakteur Adrian Franke zieht Bilanz: Welche Teams haben geglänzt? Wer hatte mögliche Steals? Oder anders gesagt – wer hatte den besten (und schlechtesten) Draft? Die 2019er Draft Grades!

So funktionieren die Einschätzungen: Die Noten gehen von 1 (Elite-Draft) bis 5 (sehr schlechter Draft). Eine 3 ist demnach Durchschnitt und für jedes Team die Ausgangslage, danach geht es nach oben oder nach unten. Mit „+“ und „-“ werden Abstufungen gemacht.

Value, Positional Value, Position im Draft, Anzahl und Platzierung der Picks eines Teams und andere Optionen an der jeweiligen Position spielen eine Rolle, via Picks ertradete Spieler – Beckham, Brown, Clark, Rosen, Ford und so weiter – werden gelegentlich erwähnt, aber fließen nicht in die reine Draft-Grade mit ein.

Draft Grades AFC East
Buffalo Bills

  • Runde 1 (9 Overall): Ed Oliver, DT, Houston
  • Runde 2 (38): Cody Ford, OT/OG, Oklahoma
  • Runde 3 (74): Devin Singletary, RB, FAU
  • Runde 3 (96): Dawson Knox, TE, Ole Miss
  • Runde 5 (147): Vosean Joseph, LB, Florida
  • Runde 6 (181): Jaquan Johnson, S, Miami
  • Runde 7 (225): Darryl Johnson, Edge, North Carolina A&T
  • Runde 7 (229): Tommy Sweeney, TE, Boston College

Die Bills haben mit ihren ersten beiden Picks enormen Value mitgenommen: Ed Oliver ist der beste Defensive Tackle dieser Draftklasse nach Quinnen Williams und könnte in einer 3-Technique-Rolle – also nicht wie im College meist zu sehen als Nose Tackle gegen Double Teams – eine spektakuläre Rookie-Saison haben. Ford war ein First-Round-Kandidat und einer der besten Pass-Protector der vergangenen Saison. Beide Positionen waren zudem hohe Needs.

Danach war der Value durchwachsener. Singletary ist ein spektakulärer (wenn auch kleiner) Running Back mit herausragenden Cuts, der in seinem Stil durchaus an LeSean McCoy erinnert – könnten sich die Bills noch von McCoy trennen? Knox bringt enorme Athletik mit und könnte vor allem als Receiver eine frühe Rolle einnehmen, zeigte bei Ole Miss aber auch als Blocker sehr gute Ansätze.

Vosean Joseph ist der ultimative Boom-or-Bust-Spieler: Bei einigen seiner Plays denkt man, man sieht den besten Linebacker dieser Klasse; wenn er aber komplexere Plays lesen muss und sich nicht nur auf seine Athletik verlassen kann, sieht man auch Desaster.

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!