Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

NFL Free Agency Ticker: Alle aktuellen Entwicklungen aus der NFL im Überblick

Nach einer Woche endet der tägliche SPOX Free Agency Liveticker – auf aktuelle Informationen müsst ihr dennoch nicht verzichten: Im Ticker gibt es alle großen News, die im Laufe des Tages über die nächsten Wochen passieren, aktuell und übersichtlich.

+++ Tampa Bay Buccaneers halten Ndamukong Suh +++

Die Tampa Bay Buccaneers setzen ihre beachtliche Offseason fort und konzentrieren sich nun auf die Defensive. Mit Ndemukong Suh bleibt eine zentrale Stütze der Defensive Line in Nordflorida. Suh erhält Medienberichten zufolge einen weiteren Einjahresvertrag in Höhe von acht Millionen Dollar.

Suh schloss sich bereits im Vorjahr den Bucs an und war derjenige, der an der defensiven Front die Hauptlast trug. Er wurde ständig von den Gegner doppelt geblockt, sodass seine eigenen Zahlen nicht unbedingt spektakulär erschienen. Damit allerdings riss er zumeist Lücken, durch die andere durchstoßen konnten.

Sein Saisonhighlight dürfte der Sieg gegen sein vorheriges Team, die Los Angeles Rams gewesen sein. Beim 55:40-Auswärtssieg in L.A. eroberte er spät im Spiel einen Fumble und trug ihn 37 Yards zurück, was letztlich das Spiel essenziell beendete.

+++ Pittsburgh Steelers holen gleich drei XFL-Stars +++

Die Steelers bedienen sich in der XFL! Gleich drei Spieler, darunter Sack-Leader Defensive Tackle Cavon Walker, spielen künftig in Pittsburgh.

Walker kommt wie sein Teamkollege Offensive Tackle Jarron Jones und den New York Guardians. Zudem verpflichteten die Steelers Safety Tyree Kinnel, der für die DC Defenders tätig war.

Für die Steelers ist dieser Schritt kein Novum, nachdem sie bereits im Vorjahr Safety Kameron Kelly nach Schließung der damaligen Alliance of American Football verpflichtet hatten. Er kam auf einen Start in der Saison 2019, wurde jedoch nach einer Festnahme in einer Bar wieder entlassen.

+++ Dallas Cowboys und Dak Prescott verhandeln wieder +++

Kommt nun Bewegung rein? Offenbar sind die Dallas Cowboys und Quarterback Dak Prescott an den Verhandlungstisch zurückgekehrt. Das berichtet jedenfalls ESPN. Demnach sind es die ersten Annäherungen beider Seiten seitdem die Cowboys Prescott mit dem Franchise Tag belegt haben.

Obwohl Prescott den Einjahresvertrag noch nicht unterschrieben hat, zählt er bereits mit über 26 Millionen Dollar gegen die Salary Cap der Cowboys. Eine Vertragsverlängerung könnte diese Zahl je nach Struktur des Vertrags merklich senken.

Um eine Verlängerung zu erzielen, haben beide Seiten Zeit bis zum 15. Juli. Anschließend wäre ein neuer Vertrag erst 2021 möglich.

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2020 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!