Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Noch eine American-Football-Verstärkung aus den USA

Dresden Monarchs verpflichten Widereceiver Darrell Stewart Jr.

Nach der Verpflichtung des amerikanischen Quarterbacks Kyle J. Carta-Samuels legen die Dresden Monarchs in dieser Woche noch einmal offensiv nach. Mit dem amerikanischen Widereceiver Darrell Stewart Jr. sichern sich die Monarchs einen weiteren Amerikaner für ihren Angriff.

Stewart scheint das perfekte Match für seinen wurfstarken Quarterback zu sein. Darrell ist nicht nur fangsicher, sondern auch laufstark und mit seinen rund 99 Kilogramm äußerst robust im Kontakt. Kein Wunder also, dass es der 24-Jährige bereits in die amerikanische Profiliga NFL schaffte.

Als undrafted Free Agent wurde Darrell Stewart Jr. im April 2020 von den Green Bay Packers (NFL) verpflichtet, bis Mitte August zählte der 1,87 Meter große Widereceiver zum Team. Am 23. August schlug bereits das nächste NFL-Team zu. Dieses Mal holten die Carolina Panthers den Passempfänger in ihren Kader, entließen ihn jedoch leider im Folgemonat. Auch wenn es dem Offensivspieler damit nicht gelingen konnte, in der NFL richtig Fuß zu fassen, allein der Schritt in die stärkste Liga der Welt ist bemerkenswert. Speziell seine Flexibilität und athletischen Fähigkeiten machen den Amerikaner äußerst interessant. Ob in der Offensive, sowohl als Widereceiver als auch möglicher Runningback, oder in den Specialteams – Stewart ist dank seiner Größe und seines Gewichts nur schwer zu decken beziehungsweise zu stoppen.

„Mit Darrell erhalten wir einen sehr athletischen, großen, schnellen und fangsicheren Angreifer, der auch reichlich Erfahrung in den Special Teams mitbringt. Er kommt von einer der besten Universitäten der USA mit einem der besten Footballprogramme und wird auch in der GFL seine ganze Klasse zeigen“, erklärt Dresdens Cheftrainer Ulrich Däuber. Als Absolvent der Michigan State University (FBS, DIV.I) lernte Stewart von den Besten. Mit 150 Receptions für 1.640 Yards in 43 Spielen, davon 21 als Starter, überzeugte der gebürtige Texaner durchweg. Auch seine Einsätze in den Special Teams (571 Yards) und teils auch als Runningback (152 Yards) produzierten zuverlässig Raumgewinn. Damit ist Stewart eine variable Option für zahlreiche Spielsituationen und Mannschaftsteile. Willkommen bei den Dresden Monarchs, Darrell.

Weitere Infos: www.dresden-monarchs.de

Quelle: Dresden Monarchs – Jörg Dreßler

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de