Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Oakland Raiders vs. Denver Broncos 24:16 – Abgeklärter Carr überwindet zahnlose Broncos-Defense

Oakland Raiders (1-0) – Denver Broncos (0-1)
Ergebnis: 24:16 (7:0, 7:0, 0:6, 10:10) BOXSCORE

Die Oakland Raiders haben ein wenig spektakuläres Monday Night Game gegen die Denver Broncos 24:16 gewonnen. Angeführt von Quarterback Derek Carr lieferte das Team von Head Coach Jon Gruden eine fehlerfreie Vorstellung ab und profitierte dabei auch von einer zahnlosen Defense der Gäste.

Die Raiders eröffneten das Spiel mit einem 72-Yard-Drive über zehn Spielzüge, an dessen Ende der erste Raiders-Touchdown von Wide Receiver Tyrell Williams stand. Derek Carr fand ihn über 8 Yards in der Endzone.

Kurz vor der Pause legten die Raiders dann noch einen langen Drive über 13 Spielzüge hin und vollendeten auch diesen mit einem Touchdown – Rookie-Running-Back Josh Jacobs aus 2 Yards. Beim 14:0 blieb es dann auch bis zur Pause, denn Kicker Brandon McManus vergab einen Field-Goal-Versuch aus 64 Yards mit auslaufender Uhr für Denver.

Besser machte es McManus dann nach der Pause, nachdem die Broncos nach zwölf Plays an der 8-Yard-Linie der Raiders gestoppt wurden – ein Field Goal aus 26 Yards. Wenig später fanden sich die Broncos erneut in der Red Zone wieder, Joe Flacco fand einen offenen DaeSean Hamilton in der Endzone, doch der ließ den Ball fallen. Ein Field Goal machte es 14:6.

Die Raiders starteten kurze Zeit später einen Drive an der eigenen 40 und marschierten angetrieben von Josh Jacobs übers Feld. Er selbst legte einen 28-Yard-Lauf hin, dann übernahm Williams mit zwei Catches für insgesamt 29 Yards, ehe Jacobs seinen zweiten Touchdown erzielte – von der 4-Yard-Linie.

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!