Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Quarterback Alexander Honig im Interview: „Warum sollte man einem deutschen QB vertrauen?“

Alexander Honig gilt als das große deutsche Quarterback-Talent, der 17-Jährige bekam gerade erst von mehreren großen Colleges Stipendien angeboten und hat sich jüngst für TCU entschieden. Zunächst aber wird er noch bei den Schwäbisch Hall Unicorns weiterspielen, gleichzeitig bereitet er sich auf seine 2021 startende College-Karriere vor.

Im SPOX-Interview spricht er über diesen Auswahlprozess und die damit einhergehende jahrelange Vorbereitung, über die Chancen, die er sich selbst einräumt und über sein Treffen mit Jim Harbaugh, der sich selbst ein Bild von Honigs Händen machen musste.

Guten Morgen Herr Honig! Frisch zurück aus den USA – ist der Jetlag noch da, oder geht es schon wieder?

Alexander Honig: Ein bisschen, dadurch, dass ich es hier durchgezogen habe und so spät ins Bett bin, weil hier ja noch Ferien sind. (lacht) Dadurch habe ich den Jetlag noch nicht komplett raus geschlafen, ich bin auch gerade eben erst um halb 11 aufgestanden.

In den Ferien geht das ja zum Glück gut. Zunächst mal: Herzlichen Glückwunsch zum angenommenen Stipendium bei TCU!

Honig: Dankeschön!

Wie lief denn dieser ganze Prozess ab? Wie lange waren Sie in den USA, wie kann man sich die Workouts und Schulbesuche vorstellen? Anders gesagt: Wie liefen die letzten Wochen?

Honig: Ich war im Juni schonmal in den Staaten, da habe ich an Camps teilgenommen und vorgespielt, da konnten Coaches zuschauen und mich bewerten. Jetzt war ich nochmal eine Woche in Texas, und eigentlich wollte ich da nur für das Baylor-Camp hin, die hatten sehr großes Interesse gezeigt. Ich habe vor Ort Texas A&M besucht und anschließend auch TCU, zwei Tage darauf wollte ich dann zu Baylor. TCU hatte auch ein Camp, ich wollte da aber nicht zu viel machen, damit meine Beine fit sind für Baylor. Deshalb habe ich nur ein paar Quarterback-Drills gemacht und ein paar Wurfeinheiten, Eins-gegen-Eins mit Wide Receiver und Defensive Back. Also kein 40-Yard-Sprint, kein Weit- oder Hochsprung, nichts davon, damit ich mich ein bisschen schone. Dementsprechend hatte ich da auch nicht viel erwartet.

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!