Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

RegioCup im vierten Jahr in Folge mit attraktiven Teams

Auch im vierten Jahr in Folge können die Stuttgart Silver Arrows beim Flag Football RegioCup der SportRegion Stuttgart auf ein starkes und attraktives Teilnehmerfeld hoffen. Neben den GFL-Teams aus Stuttgart und Schwäbisch Hall kommen auch viele Teams aus der Umgebung am 19. Oktober ab 10 Uhr ins Stadion Festwiese, so dass für gute Stimmung gesorgt sein sollte.

Die Spenden aus der Veranstaltung (Eintritt, Tombola und Barspenden) fließen an den STELP e.V. in Stuttgart. Für die Tombola liefern die Unternehmen die LBBW, der VfB Stuttgart, die YESSS Elektro Filiale Stuttgart, die Schwarm GmbH Welzheim, die Würth Niederlassung Stuttgart-Wangen, aber auch Doc.A-Sports, Stuttgart Distillers (GinSTR) und die Wilhelma Stuttgart die Preise, die Lose kosten 2 EUR das Stück.

Flag Football ist die kontaktlose Variante des American Footballs. Aber kontaktlos heißt hier ungefähr genauso kontaktlos wie Basketball. Es geht also dennoch zur Sache und zwar recht flott, auf dem kleinen Spielfeld bei der Variante 5on5 hagelt es Touchdowns und damit Punkte wie am Fließband. „Da ist deutlich mehr los, als bei einem normalen Footballspiel“, erklärt Pressesprecher Klaus Krauthan von den Silver Arrows, der den RegioCup nun schon zum 4. mal organisiert.

In der Kategorie Ü15 werden 10 Teams an den Start gehen und versuchen, die Holzgerlinger endlich vom Thron zu stoßen. Die konnten die ersten drei RegioCups jeweils für sich entscheiden. „Das haben wir jetzt lange genug mitangesehen“, lacht Krauthan, der mit einem Team aus Rookies und Senioren knapp im Halbfinale an den Twister scheiterte. In der U15 Kategorie kommt der Titelverteidiger aus Schwäbisch Hall. Hier gab es in drei Jahren drei verschiedene Titelträger. Bei den vier antretenden Teams kommt es sicher auf die Tagesform an, ob einer das Jugendteam des German Bowl Siegers von 2017 und 2018 schlagen kann.

Der Erlös aus Tombola, Eintritt und Barspenden kommt dieses Jahr der Stuttgarter Hilfsorganisation STELP e. V. zugute. Mit einem Netzwerk von unzähligen freiwilligen Helfern und Sponsoren lindert STELP Not durch schnellen und unkomplizierten Zugang zu Lebensmitteln, Sanitärprodukten und sauberem Wasser.“ Als die Anfrage der Silver Arrows kam, haben wir uns riesig gefreut. Die Veranstaltung ist für uns als Stuttgarter Organisation eine fantastische Möglichkeit, um über unsere Projekte zu informieren“, sagt Serkan Eren, der 1. Vorsitzende von STELP. „Und natürlich sind wir in besonderem Maße dankbar, dass der Erlös der Veranstaltung unserem Verein gespendet wird. Das ermöglicht uns, unsere aktuellen Projekte noch besser unterstützen zu können, wie z.B. im Jemen, wo wir in drei Schulen Suppenküchen eingerichtet haben und mehr als 1.000 Kinder täglich mit einer warmen, gesunden Mahlzeit versorgen.“ STELP konnte bereits mehr als 120 Mitglieder und über 200 selbst ausgebildete Volontäre, insbesondere aus der Region Stuttgart, für Projekte auf mittlerweile drei Kontinenten begeistern. STELP ist effizient organisiert und auch die Helfer und Unterstützer tragen ihre persönlichen Kosten selbst. So kommen nahezu 100% der Spenden direkt bei den notleidenden Menschen an.

STELP wird beim RegioCup mit einem Informationsstand vertreten sein.

„Uns ist vor allem wichtig, dass wir weiterhin Organisationen unterstützen, die hier im Raum Stuttgart auch aktiv sind. Wir wollen den Bezug zur Region erhalten und so auch ein lokales Bewusstsein bei unseren Fans und Freunden schaffen“, erklärt Krauthan, warum sich die Silver Arrows für STELP entschieden haben.

Bei der Tombola warten zahlreiche Preise von klein bis hochwertig im Gesamtwert von knapp 1.200 EUR auf die Loskäufer, die sich sicher sein können, dass jedes Los gewinnen wird. „Es wird wieder keine Nieten geben“, weiß Krauthan. Preise stellen zum einen die LBBW, der VfB Stuttgart, die YESSS Elektro Filiale Stuttgart, die Schwarm GmbH Welzheim, die Würth Niederlassung Stuttgart-Wangen, aber auch Doc.A-Sports, ein American Football Shop aus Böblingen, die Wilhelma, sowie die Stuttgart Distillers, die mit dem Produkt GinSTR bereits höchste Auszeichnungen erhalten haben. „Wir freuen uns über alle Preise gleichermaßen, aber besonders darüber, dass wir eine so schöne Mischung an Sponsoren für die Preise an der Hand haben“, freut sich Krauthan.

Der RegioCup startet am 19. Oktober traditionsgemäß um 10 Uhr und es wird im Stadion Festwiese auf 3 Feldern gespielt. Wie immer ist für das leibliche Wohl gesorgt und für Kinder gibt es eine große Hüpfburg. Das Finale soll gegen 17 Uhr gespielt werden, so dass man im Anschluss noch etwas Zeit für einen geselligen Abschluss hat.

Quelle/Foto: © Stuttgart Silver Arrows – Klaus Krauthan

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!