Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Robert Quinn wegen Dopings gesperrt

Robert Quinn wird den Dallas Cowboys zu Saisonbeginn fehlen. Der Defensive End wurde von der NFL wegen Dopings für zwei Spiele gesperrt.

Damit wird Quinn, der in der Offseason von den Miami Dolphins nach Texas getradet würde, wohl erst gegen sein Ex-Team in Woche 3 sein Cowboys-Debüt geben. Quinns positiver Dopingtest sei das Resultat der Einnahme eines Mittels, das epileptischen Anfällen vorbeugen soll, wie der Agent von Quinn, Sean Kiernan, in einem Statement erklärte.

„Rob hat eine lange Krankengeschichte mit epileptischen Anfällen, die es erforderlich macht, dass er mehrere tägliche Dosen eines Präventivmedikaments einnimmt, um diesen vorzubeugen“, sagte Kiernan und fuhr fort: „Er wurde am 2. April im Rahmen der Steroid-Richtlinien getestet. Er wurde positiv auf eine Substanz namens Probenecid getestet, die als Maskierungsmittel im Rahmen der Richtlinie eingestuft ist. Er nimmt keine Supplements ein und hat auch nichts anderes eingenommen in dieser Zeit, was einen positiven Test für Probenecid hervorgerufen hätte. Genau genommen hatte er keine Ahnung, was Probenecid ist oder wofür es benutzt wird.“

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!