Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Sentinels planen wieder mit Spenser Lewis

Bereits für die Saison 2020 hatten sich die Bad Homburg Sentinels mit Quarterback Spenser Lewis auf ein Engagement in der Kurstadt geeinigt. Durch die Corona-Situation kam Lewis aber erst gar nicht in Deutschland an und so bestritten die Wächter die zwei Saisonspiele mit ihren deutschen Spielmachern. In dieser Saison kommt es zu einem neuen Anlauf und Lewis soll Anfang Mai zu der GFL II-Mannschaft dazustoßen. Für beide Seiten stand früh fest, dass man auch 2021 miteinander arbeiten möchte.

In der Saison 2019 war Spenser für die Winterthur Warriors in der Schweiz aktiv, konnte aufgrund einer Daumenverletzung zwar nur fünf Spiele absolvieren, wusste aber mit 10 Touchdowns und 2 Interceptions bereits in kurzer Zeit zu überzeugen. Seine College-Karriere begann an der Avila University, wo er als Freshman zum Starter ernannt wurde. Nach einer Saison dort, ging es an die Ottawa University, wo er das nächste Jahr als Quarterback aktiv war, bevor es ihn nach Europa verschlug. Doch auch neben dem Feld bildete er sich in 2019 weiter und arbeitete als Assistant Coach am Bethany College. Vor allem sein dauerhaftes Interesse an der Entwicklung des Vereins überzeugte die Verantwortlichen der Sentinels, es auch in dieser Saison mit Lewis probieren zu wollen. „Obwohl er wusste, dass er nicht mehr für uns spielen wird im letzten Jahr, informierte er sich dauerhaft über das Team und unsere nächsten Schritte. Daher haben wir auch nicht groß nach Alternativen gesucht auf der Quarterback-Position und hoffen, dass die Corona-Situation seine Ankunft in Deutschland und auf dem Football-Feld zulässt.“, kommentiert Maximilian Schwarz die erneute Verpflichtung von Spenser Lewis.

Das finale Go gab es aber erst nach Rücksprache mit dem neuen Offensive Coordinator Andy McMillan. „Spenser hat mich sportlich, aber auch menschlich relativ schnell überzeugt und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm. Unsere jungen deutschen Spielmacher können viel von ihm lernen und die ganze Mannschaft wird von seinem Wissen und seiner Ausstrahlung profitieren.“ Auch Lewis selbst kann es kaum erwarten in Bad Homburg anzukommen: „Es ist schon gefühlt eine Ewigkeit her, seitdem ich das erste Mal mit Max gesprochen habe und ich war bereits letztes Jahr extrem motiviert gemeinsam mit dem Team die nächsten Schritte in der sportlichen Entwicklung zu machen. Für mich waren die Sentinels der erste Ansprechpartner für 2021 und ich freue mich, dass der Verein das ebenfalls so sieht.“

Das erste Saisonspiel der Sentinels steht am 05. Juni auf dem Plan. Zur Premiere in der 2. Bundesliga erwarten die Wächter die Fursty Razorbacks im Sportzentrum Nordwest. Mehr Informationen zu den Tickets und dem generellen Ablauf der Spieltage sollen im April folgen.

Quelle: Bad Homburg Sentinels – Rainer Topf
Foto: © Sergio Brunetti

© 1995 - 2020 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de