Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Starke Saison mit vorzeitigem Ende für die SonicWall Rangers aus Mödling

Am vergangenen Wochenende fand die erste Runde der Playoffs im Nachwuchs-Football statt. Die Rangers aus Mödling hatten zwei ihrer drei Nachwuchs-Teams in die Playoffs gespielt. Die U13 fuhr am 9.11. nach Innsbruck, die U15 am 10.11. nach Graz.

Die U13 der SonicWall Rangers Mödling erwartete ein schweres Spiel. Das Team verfügt nur über einen kleinen Roster. Die Raiders hatten die Mödlinger in der regulären Saison mit 43:8 überlegen geschlagen, und die Tiroler bringen erhebliche körperliche Vorteile mit. In dieser Altersklasse gibt es immer große Unterschiede in der körperlichen Entwicklung der Spieler. Die U13 fuhr trotzdem hochmotiviert nach Innsbruck. Leider konnten Sie diese Stimmung nicht in ein greifbares Ergebnis umwandeln.

Ein gelungener Laufspielzug der SonicWall Rangers mit Blocking-Unterstützung

Von Anfang an erwiesen sich die Innsbruck Raiders als das weit bessere Team. Die Rangers starteten auch noch unglücklich ins Spiel und beendeten ihre ersten drei Drives jeweils mit einem Fumble. Rasch stand es 24:0. Von da an gelang es den Mödlingern nicht mehr, das Spiel auch nur ansatzweise umzudrehen. Die ersten drei Quarters endeten mit 24:0, 48:0 und 64:0. Nach einem weiteren Touchdown der Innsbrucker gelang Quarterback Jonas Casutt und seinem Team ein effektiver Passspielzug – Luke Mörtl fing einen Pass zum ersehnten Eintrag auf dem Scoreboard – 72:6 lautete auch der Endstand.

Die SonicWall Rangers gehen mit erhobenem Kopf aus diesem Spiel, denn jeder Spieler hat sich bis zum Schluss für sein Team eingesetzt, obwohl gegen einen eindeutig stärkeren Gegner kein Sieg möglich war. Die Raiders aus Innsbruck haben verdient gewonnen, obwohl die Höhe des Ergebnisses dem einsatzfreudigen und smarten Team der Mödling Rangers nicht gerecht wird. Für den unbedingten Einsatz bis zum Ende gab es Lob von Headcoach Gerhard Bräuer. Angesichts des knappen Personalstandes war es für die U13 ein großer Erfolg, die Playoffs zu erreichen, so Bräuer. Mit diesem Spiel ist die Verteidigung des U13-Meistertiels aus 2018 misslungen – wir kommen zurück.

Auf die U15 wartete am Sonntag mit den Giants aus Graz ein Gegner auf Augenhöhe. In der Regular Season hatten die Grazer zweimal gewonnen, davon einmal denkbar knapp. Die Teams kennen sich gut, deshalb hatten die Rangers aus Mödling einige neue Plays vorbereitet.

Die Grazer starteten mit Ballbesitz und gelangten mit einem druckvollen ersten Drive schnell in die Endzone der Rangers – 7:0.Dann folgte ein starkes Defense-Spiel auf beiden Seiten. Wenige Sekunden vor der Halbzeit misslang den SonicWall Rangers Mödling ein Field Goal. Das war in der Saison nur selten passiert und sicherlich der erhöhten Anspannung der Playoffs geschuldet. Die Rangers starteten die zweite Halbzeit mit Ballbesitz und gelangten rasch in die Red Zone der Grazer. Bei einem Passversuch in de Endzone schaffte ein Grazer Verteidiger die Interception, also keine Punkte für Mödling. Die Grazer erzielten im dritten Quarter zwei Touchdows, die Rangers leider keine Punkte. Noch immer gleichwertige Gegner spielten ein 7:7 im vierten Quarter zum Endstand von 28:7.

Die Defense Line der Mödlinger macht Druck und sackt den Grazer Quarterback

Insgesamt zeigte sich das U15-Team der SonicWall Rangers Mödling als starke Football-Mannschaft. Das Team zeigte in diesem Spiel, wie auch über die gesamte Saison, spielerische, athletische und taktische Stärke. Am Ende hatten die Grazer Giants im Halbfinale die Nase vorn, sodass die Saison auch für dieses Team vorzeitig endet. Head Coach Benjamin Bräuer bescheinigte den Grazern einen verdienten Sieg, denn sie waren in der zweiten Hälfte das bessere Team. Die Mödlinger waren im Verlauf des Spieles insgesamt drei Mal in der Red Zone der Grazer, ohne zu punkten. Gelingt hier der eine oder andere Touchdown, bekommt das Spiel eine ganz andere Dynamik.

Benjamin Bräuer blickt mit seinem Team auf eine starke Saison zurück. „Meine Spieler sind im Verlauf der Saison besser geworden, sie haben als Team gespielt und sie sind auch als Team besser geworden.“ Wenn am Ende auch das Finale und der Titel nicht erreicht werden konnten, so war 2019 doch eine erfolgreiche Saison des AFC SonicWall Rangers Mödling.

Quelle: SonicWall Rangers Mödling – Jan Overbeck
Foto: © Manuela Bräuer

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!