Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Stuttgart Silver Arrows verpassen den Klassenerhalt

Das hatten sich die etwa 500 Zuschauer anders vorgestellt. Statt eines sehenswerten Footballspiels mit Sieg der Silver Arrows gab es nur eine nicht enden wollende Serie von Pleiten, Pech und Pannen, die schlussendlich in einer desaströsen 07:28 Niederlage gegen den nun neuen Oberligisten aus Ludwigsburg endete.

Dabei fing das Spiel vielversprechend an. Die Defense der Arrows stoppte die Bulldogs spektakulär durch eine Interception von Nico Lübbe und die Offense konnte loslegen. Doch die bekam an diesem Tag keinen Fuß auf den Boden. Als Quarterback waren weder Thomas Kübel-Sorger noch sein Back-Up Arne Nissen verfügbar und so wurde nochmals der ehemalige QB Michael Dierberger „rekrutiert“, der in nur zwei gemeinsamen Trainings jedoch kaum Gelegenheit hatte sich mit der Offense einzuspielen. So lief offensiv im ersten Drive wenig zusammen. Mit zwei zu hohen Snaps, einem Frühstart und zwei unvollständigen Pässe ging es nur 15 Meter rückwärts.

Auf der anderen Seite des Balles stoppte die Defense fast jeden Laufversuch der Bulldogs ohne Raumgewinn, schenkte durch Strafen und Schwächen in der Passverteidigung dem Gegner jedoch immer wieder neue Versuche. Mit einem Pass auf einen ungedeckten Receiver brachte Ludwigsburg letztlich die ersten Punkte auf die Anzeigetafel. Der Zusatzpunkt saß ebenfalls und so lagen die Silver Arrows bereits im ersten Viertel mit 0:7 hinten.

Die Offense blieb weitere drei Drives ohne ein First Down, die Defense stoppte die Bulldogs 4 weitere Male. Als die Offense Mitte des zweiten Spielviertels dann endlich ans Laufen kam und die ersten First Downs erzielte, kam der Höhepunkt der Pannenserie. Dierbergers Pass wurde von Ludwigsburg abgefangen. Beim Versuch, den Ballträger zu stoppen, geriet sein Tackle so unglücklich, dass die Schiedsrichter hier einen groben Regelverstoß sahen und Dierberger disqualifiziert wurde. Die Defense machte den Fehler zwar wieder gut und hielt die Endzone erneut sauber, ab diesem Moment musste nun aber der erst diese Woche von der U19 Jugend hinzugekommene Quarterback Jakob Groß das Ruder übernehmen. Seine ersten beiden Auftritte endeten wenig überraschend mit jeweils drei erfolglosen Versuchen.

Bis zu diesem Moment hatte die Defense den Gegner und seine Pässe gut im Griff. Mit 4 abgewehrten Bällen sorgte allein Mika Endl dafür, dass die Bulldogs ein ums andere Mal punktelos vom Feld gingen. Mit auslaufender Uhr nutzte Ludwigsburg jedoch einen Fehler in der Abstimmung der Stuttgarter Passverteidigung zu einem 70 Yard Touchdown Pass, erhöhte auf 0:14 und übernahmen im Rennen um den Oberligaplatz somit die Führung.

Nach der Halbzeit kam die Offense besser ins Spiel, erzielte einige First Downs und wollte den Drive mit einem Fieldgoal beenden. Doch der Snap war viel zu hoch und der Kicker konnte nur den Ball sichern und Schlimmeres verhindern. Auch die Defense wurde um den Lohn ihrer Arbeit gebracht. Der Stuttgarter Returner konnte den Punt nicht festhalten und ein Ludwigsburger sicherte kurz vor der Stuttgarter Endzone Ball und Angriffsrecht für die Gäste. Doch beim Pass in die Endzone sorgte ein harter Hit von Stefan Muffler dafür, dass der Receiver den Ball nicht kontrollieren und Janik Sarbandi ihn abfangen konnte. Direkt im nächsten Drive der Bulldogs sorgte Mika Endl mit einer Interception dafür, dass die Stuttgarter Offense mit Beginn des letzten Viertels kurz vor der Ludwigsburger Red Zone das Angriffsrecht bekam. Die Hoffnung auf den Anschluss währte jedoch nur Sekunden denn direkt im nächsten Versuch geriet erneut ein Snap viel zu hoch, wurde von Ludwigsburg aufgenommen und 45 Yard zum 0:21 übers Feld zurückgetragen.

Aufgeben war keine Option und so packte die Offense ihren besten Drive aus. Jakob Groß bediente seine Receiver, Lehniger machte auf dem Boden Meter und schlussendlich trug Groß den Ball die letzten 7 Yards selbst in die Endzone. 7:21 und plötzlich wieder die Chance, mit einem Field Goal im Rennen um die Oberliga wieder die Nase vorn zu haben. Ausgerechnet im nächsten so wichtigen Drive patzte die Defense gleich mehrfach hintereinander und ließ zu, dass Ludwigsburg mit einem Touchdown zum 7:28 den Abstieg der Silver Arrows in die Landesliga besiegelte.

Jetzt geht es für die Silver Arrows zunächst in eine kurze Trainingspause, in der sich Verein und Trainer Gedanken machen müssen, wie sie den Abwärtstrend stoppen und ein stabiles Team auf die Beine stellen.

Endergebnis
Stuttgart Silver Arrows – Ludwigsburg Bulldogs 07:28

Weitere Ergebnisse der Oberliga BW  ⇒

Quelle/Fotos: © Stuttgart Silver Arrows – Nicolas Geiger

Hier fließt Herzblut...© 1995 - 2022 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de