Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Super Bowl 54: Kansas City Chiefs vs. San Francisco 49ers – First Look, Matchups, Preview

Super Bowl LIV wirft endgültig seine Schatten voraus: Die Kansas City Chiefs treffen in Miami auf die San Francisco 49ers – es ist ein Duell, auf das auch neutrale Fans sich freuen können. Zwei absolute Top-Teams, die gänzlich unterschiedlich an diesen Punkt gekommen sind und mit sehr unterschiedlichen Stärken punkten. SPOX-Redakteur Adrian Franke wirft einen ersten Blick auf den Super Bowl 2020.

Super Bowl 54 Preview: Chiefs vs. 49ers First Look

  • Die erste Reaktion auf den Super Bowl, die man bislang auch mit am häufigsten hörte, war: Der beste Quarterback der NFL in der gefährlichsten Offense der NFL gegen die beste Defense dieser Playoffs sowie eine der besten Defenses zumindest der ersten Regular-Season-Hälfte. Patrick Mahomes mit all seinen Waffen auf der einen und die exzellente Niners-Defense auf der anderen Seite – es ist die faszinierendste sportliche Storyline.
  • Mahomes spielt in den Playoffs nochmals einige Stufen besser als in der zweiten Saisonhälfte der Regular Season. Gegen Houston sezierte er die Defense in der Mid Range und war vor allem exzellent in und um die Red Zone, gegen Tennessee gelangen dann noch mehr Big Plays. Und Mahomes‘ Zahlen wären noch besser, hätte er nicht mit weitem Abstand die meisten Drops aller Quarterbacks in den Playoffs zu beklagen (9).
  • Umgekehrt hat San Francisco das vielleicht vielversprechendste Mittel gegen Mahomes und diese Chiefs-Offense: Den wohl besten 4-Men-Rush der Liga. Bosa (sieben QB-Pressures), Buckner (5), Armstead (4) und Ford (3) dominierten die Vikings-O-Line komplett, im Championship Game gegen eine sehr gute Packers-Line konnten allein Bosa und Armstead Rodgers abermals je drei Mal unter Druck setzen.
  • Das Gegenbeispiel sah man im AFC Championship Game, wo Mahomes gegen Tennessees 4-Men-Rush viel zu häufig eine Ewigkeit Zeit hatte. Diesen Luxus sollte er gegen San Francisco nicht haben, und Druck auf Mahomes auszuüben ohne ihn zu blitzen und ihn dabei möglichst in der Pocket zu halten bringt defensiv die größten Erfolgsaussichten mit.
  • Dabei sollte aber nicht vergessen werden, dass auch San Franciscos Offense über immense Feuerkraft verfügt. Die Niners sind in den Super Bowl eingezogen, und gefühlt war dabei fast egal, wer Quarterback spielt. Gegen die Chiefs muss man davon ausgehen, dass Kyle Shanahan wieder stärker auf Play Action setzt und Kansas City so tief attackiert.
  • Beide Teams verfolgen offensiv letztlich gänzlich unterschiedliche Ansätze: Die 49ers liefen im wahrsten Sinne des Wortes über die Vikings (186 Rushing-Yards) und Packers (285). Die Chiefs auf der anderen Seite? Bei Kansas City war Patrick Mahomes in beiden Playoff-Spielen der Leading-Rusher, mit Yards, die weitestgehend per Scrambles zustande kamen.

Ganze News lesen unter „SPOX“

© 1995 - 2020 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!