Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Telfs Patriots holen Sensations-Sieg gegen die Dacia Vikings

Die Telfs Patriots gewinnen vor knapp 1.000 Zuschauern ihr zweites Heimspiel gegen den bis dato ungeschlagenen Rekordmeister aus Wien.

Quarterback Aaron Ellis führte mit 16 von 21 komplettierten und 7 Touchdown-Pässen den Aufsteiger zum dritten Sieg im vierten Spiel.
Die Gäste aus Wien sowie die Tiroler Oberländer brillierten vor allem offensiv, und es entwickelte sich ein richtiger Schlagabtausch zwischen den Mannschaften, den die Gastgeber klar für sich entscheiden konnten.

Einen langen Eröffnungsdrive über das gesamte Feld schloßen die Dacia Vikings erfolgreich (mit anschließendem PAT) mit einem Touchdown-Pass von Nationalteamquarterback Nico Hrouda auf Maurice Wappl ab.

Die Offense der Hausherren antwortete prompt mit einem Touchdown durch Tight End Thomas Langecker und mit einem erfolgreichen PAT durch Michael Fugger. Die Dacia Vikings legten im folgenden Drive ebenfalls nochmals durch einen Touchdown von Runningback Devontae Jordan und PAT nach. Die Patriots glichen erneut durch einen Touchdown von Wide Receiver Ravon Johnson inklusive PAT im folgenden Drive aus.

Kurz vor Halbzeit besuchten die Gäste aus Wien durch Wide Receiver Daniel Schwam erneut die Endzone der Patriots und gingen nach erfolgreichen PAT mit einer 14:21 Führung in die Halbzeit.

Trainer Nick Kleinhansel fand offensichtlich die richtigen Worte in der Halbzeit, und die Patriots glichen erneut im ersten Drive der zweiten Halbzeit durch Wide Receiver Dominik Soraperra und erfolgreichem PAT aus. Beim nachfolgenden Kickoff durch die Patriots eroberte Kicker Michael Fugger seinen Onsidekick selbst, und die Offense der Gastgeber kam erneut auf das Feld. Diese Chance ließen sich die Patriots nicht nehmen und gingen durch einen Touchdown von Wide Receiver Theo Landström inkl. PAT zum ersten Mal in dieser Partie in Führung.

Der Rekordmeister ließ sich dadurch allerdings nicht verunsichern und glich im folgenden Drive mit einem Touchdown durch Daniel Schwam aus. Abermals fing der Wide Receiver Ravon Johnson im folgenden Drive einen Touchdownpass von Quarterback Aaron Ellis und die Gastgeber lagen wieder in Führung.

Die Dacia Vikings glichen folgend durch einen Touchdown von Devontae Jordan aus. Zwei Minuten vor Schluss besuchten dann Tight End Thomas Langecker abermals die Endzone der Wiener, und nun schlug die große Stunde der Defense der Patriots.

Mühsam arbeiteten sich die Gäste wieder in Richtung Endzone mit der ablaufenden Uhr und ohne Timeout im Nacken. Ein etwas zu kurzer Pass von Quarterback Nico Hrouda wurde vom Patriots Defensive Back Matteo Deseife abgefangen und die Offense konnte das Spiel bei auslaufender Zeit abknien. Das Sensations-Spiel endete mit 49:42.

Nick Kleinhansl, Head Coach Telfs Patriots: „Wir haben gewusst es geht wieder bis zum letzten Quarter. So ein Shoot Out haben wir uns um ehrlich zu sein nicht erwartet, aber unsere Jungs haben durch gefightet. In dem Fall sind wir als glücklicher Gewinner rausgegangen. Ein Wahnsinns-Spiel.“

Ivan Zivko, Head Coach Dacia Vikings: „Gute Werbung für Football, gute Werbung für die AFL. Letzte Woche haben wir das Spiel gewonnen, heute gehen wir als Verlierer vom Platz. Es ist ein Game of Inches, wie es so oft heißt. Hut ab vor Telfs. Wir werden einfach noch besser werden müssen.“

Bereits nächste Woche am Samstag geht es dann für die Patriots nach Oberösterreich zu den Atrium Steelsharks Traun.

Quelle/Fotos: © Telfs Patriots – Sabine Schletterer

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de