Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Training wieder mit Vollkontakt

Nach einer langen Phase des Athletik- und Ausdauertrainings können die Bundesliga-Footballer der Lübeck Cougars ab dem kommenden Donnerstag wieder unter Vollkontakt trainieren. Die zuständigen Behörden der Hansestadt Lübeck genehmigten das ausgearbeitete Hygienekonzept des Vereins, sodass die heiße Phase der Vorbereitung auf die neue GFL2-Saison endgültig beginnen kann.

Das Hygienekonzept sieht unter anderem einen Corona-Schnelltest der Spieler, Coaches und des Staffs donnerstags vor Trainingsbeginn vor. Mit einem negativen Testergebnis dürfen alle Personen auch am darauffolgenden Samstagvormittag am Trainingsbetrieb teilnehmen. Personen die donnerstags nicht am Training teilgenommen haben und daher keinen negativen Corona-Test vorweisen können, werden auch samstags die Möglichkeit haben, sich vor Trainingsbeginn auf Corona testen zulassen. Dementsprechend können die Cougars zwei Trainingseinheiten mit Vollkontakt pro Woche einplanen.

Unterstützung bekommt der Club bei der Durchführung der Schnelltests von der örtlichen Johanniter-Unfall-Hilfe. Geschultes Personal der Johanniter wird die Schnelltests direkt auf dem Vereinsgelände an der Vorwerker Straße vor dem Beginn des Trainings durchführen. Neben den Testungen wird die Luca-App zur Kontaktnachverfolgung eingesetzt. Zudem gelten auf dem gesamten Vereinsgelände allgemeine Hygienevorschriften wie Abstand und Maskenpflicht. Des Weiteren werden sämtliche genutzte Trainingsgeräte gründlich desinfiziert.

Alle Maßnahmen sollen das Infektionsrisiko beim Trainingsbetrieb so gering wie möglich halten. Die Vorbereitung auf das erste Saisonspiel der Cougars bei den Rostock Griffins am 5. Juni kann durch den Trainingsbetrieb unter Vollkontakt nun endlich richtig Fahrt aufnehmen.

Quelle: Lübeck Cougars – Jan Wulf
Foto: © Bjarne Almstedt / HFR

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de