Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

U15 Flag-Kids qualifizieren sich fürs Finale

Zwar mussten die Flag-Kids beim Heimturnier die erste Niederlage der Saison einstecken, aber die kam, nachdem man mit einem deutlichen 34:12 den Verfolger Neckar Hammers in die Schranken verwiesen und die Finalteilnahme gesichert hatte.

Nach der knappen 19:21 Niederlage gegen die Reutlingen Eagles zeigten sich die Flag Kids der Silver Arrows mit einem 20:6 Erfolg über die Tübingen Red Knights erholt und konnten so nach dem Turnier auch den Finaleinzug gebührend feiern. Das Finale findet am 8. März in Kornwestheim bei den Cougars statt, die ebenfalls startberechtig sind. Mit den Ludwigsburg Bulldogs, Holzgerlingen Twister, Weinheim Longhorns und Freiburg Sacristans wird das Top-Feld komplettiert.

Auch ohne vier der Starter bei den Flag-Kids startete das U15 Flag Team der Stuttgart Silver Arrows hochmotiviert ins Heimturnier. Denn es war klar, mit nur einem weiteren Sieg, war die Finalteilnahme gesichert. Warum also nicht gleich im ersten Spiel alles klarmachen? Der Gegner war aber ausgerechnet der Tabellenzweite aus Villingen, die Neckar Hammers. Und die setzten sich in der ersten Halbzeit zur Wehr. Mit einer 12:6 Führung ging es für die Flag Kids in die Halbzeit. Hier stellte Headcoach Klaus Krauthan nur an wenigen Stellschrauben und schon sah das Spiel in Halbzeit Zwei souveräner aus. Den nächsten 22 Punkten konnten die Hammers nur weitere 6 entgegensetzen und so stand am Ende ein 34:12 Sieg fest.

Nach einem Spiel Pause sollte es mit neuem Elan gegen die Reutlingen Eagles rangehen, doch das Spiel verlief spannender als gedacht. Die Gäste hatten sich gut auf das variable Spiel der Arrows eingestellt und auch offensiv an sich gearbeitet. So entschied sich Krauthan bereits zur Halbzeit, beim Stand von 13:14 den Druck rauszunehmen und auch in diesem Spiel den Kleinsten Einsatzzeit und Ball zu geben. Trotzdem blieben die Flag Kids dran und kassierten am Ende, eine von einer unglücklichen Verletzung eines Reutlinger Spielers ohne Fremdeinwirkung überschatteten 19:21 Niederlage. Auch auf diesem Weg wünschen die Arrows dem jungen Mann eine gute Genesung! Im letzten Spiel ging es dann gegen die Tübingen Red Knights, die immerhin einen Sieg über die Eagles bereits in den Büchern stehen hatten. Doch gegen die Flag Kids gab es wenig zu holen. Die verwalteten nach zwei schnellen Touchdowns die 14:0 Führung bis zur Halbzeit souverän und legten in der zweiten Hälfte einen Touchdown drauf, kassierten aber auch einen zum 20:6 Endstand. Hauptanteil trug dieses mal die Defense, die die Hälfte der Punkte erzielte.

„Ich bin sehr froh, dass wir die Finalteilnahme gleich im ersten Spiel einpacken konnten, denn sonst wäre der Druck auf die Kids gehörig gestiegen“, gibt Krauthan ehrlich zu. Er will sich gar nicht ausmalen, wie die Kids reagiert hätten, wären die ersten beiden Spiele verloren gegangen. Aber so hat er die richtige Reaktion gesehen. Jetzt hofft er darauf, dass am 8. März in Kornwestheim alle Spieler zur Verfügung stehen. „Wäre mal schön, bei einem solchen Turnier auch das beste Team am Start zu haben!“

Für die Flag Kids spielten: Maxi Bährens, Johannes Bund, Prabh Gill, Simon Guntermann, Kolja Heinrich, Louis Hoffmann, Arthur Komnik, Dagmawi Markos, Daniel Meireis, Jacob Müller, Leon Schmid und Kasimir Strehl

Die Punkte für die Flag-Kids erzielten: Kasimir Strehl (30), Johannes Bund (25), Louis Hoffmann (13), Jacob Müller (4), Dagmawi Markos (1)

Quelle/Fotos: © Stuttgart Silver Arrows – Klaus Krauthan

© 1995 - 2020 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!