Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

U16 kann Vorsprung ausbauen

Gastspiel am 18. Mai, 15 Uhr, in Bad Homburg

In der U16 Regionalliga können die Wiesbaden Phantoms unter Head Coach E Jason Frantz am Samstag, 18. Mai, einen ersten großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen.

Nach den Siegen gegen die Frankfurt Pirates und die Saarland Hurricanes rangieren die jungen Wiesbadener nach zwei von sechs Spieltagen mit 4:0 Punkten vor den Pirates und den Bad Homburg Sentinels an der Tabellenspitze. Die beiden Verfolger weisen nach je einem Sieg und einer Niederlage eine ausgeglichene Bilanz auf, während die Hurricanes mit 0:4 Zähler die „Rote Laterne“ tragen.

Der Phantoms-Nachwuchs gastiert nun am 18. Mai ab 15 Uhr bei den Sentinels im Sportzentrum Nordwest. Ein Sieg würde die U16 bereits mit vier Punkten vor den Bad Homburgern in Front bringen, eine Tabellensituation, die von Spielern wie Coaches gleichermaßen gewünscht ist.

Dass sich die Phantoms trotz Dreiecksvergleich – Wiesbaden schlug Frankfurt 36:24, Frankfurt aber die Sentinels mit 18:12 – nicht zu sicher sein dürfen, zeigt ein Blick auf die rechte Seite der Tabelle: In den bisherigen vier Partien der U16 Regionalliga gewann kein Team mit mehr als zwölf Punkten Vorsprung, keiner Offense gelangen mehr als 22 Zähler pro Spiel und keine Defense blieb unter zwölf Punkten, wobei die Phantoms mit knappen Vorsprung die beste Offense und beste Defense stellen.

Das nächste Heimspiel wird danach am 1. Juni im Vorfeld des GFL2-Vergleich mit den Gießen Golden Dragons ausgetragen. Gast der U16 sind an diesem Tag die Frankfurt Pirates.

Quelle: Wiesbaden Phantoms – Michael Wiegand

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!